English

Arbeitskreis: PLM

Nachhaltige Mobilität braucht Menschen, die Ideen gemeinsam den Weg bereiten. Schon über 25 Jahre setzt der VDA AK PLM hier Maßstäbe. Der AK bildet ein effektives Netzwerk von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie im Zusammenhang von Product Lifecycle Management (PLM). Er hat das Ziel, technische und organisatorische Voraussetzungen zu klären und Verfahren zu entwickeln, so dass Produktdaten in den heterogenen Systemlandschaften der Automobil- und der Zuliefererindustrie wirtschaftlich, zeitsparend und zuverlässig übertragen werden können.

Das Engagement der Beteiligten und die bewährte Arbeitsmethode zur Schaffung und Umsetzung von Empfehlungen zu Vorgehensweisen, Datenformaten und Systemkonzepten für das gemeinsame Kooperationsnetzwerk sind Garant dafür. In puncto Standardisierung arbeitet der AK PLM eng mit nationalen Gremien, wie dem ProSTEP iViP Verein, aber auch mit internationalen Gremien, wie der ISO und der SASIG, zusammen.

Der AK PLM hat mehrere Projektgruppen gebildet.

Aktive Projekte und Ansprechpartner

  • Fahrzeugelektrik, Herr Kyriazis
  • JT, Herr Dotzauer
  • STEP AP 242, Herr Mohrmann
  • Zeichnungsloser Prozess, Herr Wehle

Abgeschlossene Arbeitsgruppen und Projekte

  • Änderungsmanagement (ECM)
  • Datenfernübertragung (CAx-Datenaustausch)
  • Datenqualität
  • Digitale Fabrikplanung
  • Integration der Simulation und Berechnung in eine PDM-Umgebung (SimPDM)
  • Langzeitarchivierung
  • Collaborative Product Visualization (CPV)
  • PDM-Datenaustausch 
  • Zeichnungslose Produktdokumentation im Automobilbau 
  • Kooperationsmodelle
  • AOCD (Anwendungsorientierte Optimierung des CAD Datenaustauschs)
  • Collaborative CAD/CAE Integration (C3I)

zurück zur Informationsübersicht Ausschüsse und Arbeitskreise

Erstveröffentlichung: 23.04.2009 Letzte Aktualisierung: 20.02.2014