Pressemeldungen

Deutscher Pkw-Markt steigt im September um 5 Prozent

Berlin, 02. Oktober 2015

Export und Produktion legen weiter zu

Im September stiegen die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland um 5 Prozent auf 272.500 Einheiten. Dabei legten die Neuzulassungen von Diesel-Pkw mit plus 8 Prozent noch stärker zu. Ihr Anteil an den gesamten Pkw-Neuzulassungen beträgt rund 47 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf erhöhten sich die Pkw-Neuzulassungen insgesamt um 6 Prozent auf 2,4 Mio. Pkw.

Der Auftragseingang aus dem Inland legte im September mit 13 Prozent zweistellig zu. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres erhöhten sich die Bestellungen inländischer Kunden um 7 Prozent. Der Auftragseingang aus dem Ausland liegt im bisherigen Jahresverlauf 3 Prozent über Vorjahr.

Im September haben die deutschen Hersteller 417.800 neue Pkw exportiert. Dies entspricht einem Zuwachs von 7 Prozent. Seit Januar legten die Ausfuhren um 3 Prozent auf gut 3,3 Mio. Einheiten zu. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte: „Der deutsche Pkw-Markt ist weiter gut unterwegs, der zweistellige Zuwachs des Auftragseingangs gibt Perspektive. Beim Export spüren wir die steigende Nachfrage Westeuropas.“

Im Zuge des Exportwachstums haben die Unternehmen im September auch mehr Pkw in Deutschland hergestellt. Insgesamt rollten 539.800 Einheiten von den Bändern, ein Produktionsplus von 3 Prozent. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres  stieg die Produktion um 2 Prozent (4,3 Mio. Einheiten).

  September 2015 Januar - September 2015
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
15/14 in %
Anzahl Veränderung
15/14 in %
Neuzulassungen

272.500

5 2.408.000 6
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 193.800 5 1.734.200 6
    ausl. Marken 78.700 5 673.800 5
Export 417.800 7 3.345.700 3
Produktion 539.800 3 4.331.400 2
*) z.T. vorläufig
Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen