Pressemeldungen

Westeuropa wächst im September auf breiter Front

Berlin, 16. Oktober 2015

Internationale Pkw-Märkte – Bester September seit 15 Jahren in den USA – China wieder im Plus

Der westeuropäische Pkw-Markt zeigte auch im September dynamisches Wachstum: Die Pkw-Neuanmeldungen stiegen um knapp 10 Prozent. Auf dem US-Markt für Light Vehicles (Pkw und Light Trucks) sorgte das verkaufsstarke Labor-Day-Wochenende für einen Zuwachs um 16 Prozent im September. Und China verbuchte im vergangenen Monat erstmals seit drei Monaten wieder ein Plus (+6 Prozent).

Die Pkw-Neuzulassungen in Westeuropa legten im September auf gut 1,3 Mio. Fahrzeuge zu. Alle fünf großen Märkte konnten deutliche Zuwächse verzeichnen: In Italien (+17 Prozent) und Spanien (+22 Prozent) stieg die Pkw-Nachfrage deutlich zweistellig, in Großbritannien erhöhte sich das Neuzulassungsniveau um knapp 9 Prozent, in Frankreich um gut 9 Prozent. Die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland stiegen um rund 5 Prozent.

Auch in den kleineren europäischen Ländern war die Nachfrage stark. Zweistellige Zuwächse gab es in Portugal (+30 Prozent), Dänemark (+24 Prozent), Irland (+22 Prozent), den Niederlanden (+18 Prozent), Schweden (+13 Prozent) und der Schweiz (+10 Prozent).

Damit erreichte der westeuropäische Markt insgesamt in den ersten neun Monaten ein Marktvolumen von gut 10 Mio. Neufahrzeugen (+9 Prozent).

In den neuen EU-Ländern stiegen die Pkw-Neuzulassungen im September um 13 Prozent auf 77.300 Neuwagen. Zweistellige Wachstumsraten verbuchten Zypern (+44 Prozent), Lettland (+21 Prozent), Litauen (+20 Prozent), Bulgarien (+19 Prozent), Polen (+16 Prozent), Tschechien und Ungarn (beide +14 Prozent) sowie die Slowakei (+11 Prozent). In den ersten drei Quartalen 2015 wurden in den neuen EU-Ländern 735.700 Pkw neu angemeldet (+10 Prozent).

Die Light-Vehicle-Verkäufe (Pkw und Light Trucks) in den USA erreichten im September mit gut 1,4 Mio. Neufahrzeugen einen zweistelligen Zuwachs (+16 Prozent). Dies ist der höchste Septemberwert seit 15 Jahren. Insbesondere das Labor-Day-Wochenende Anfang September sorgte für den deutlichen Anstieg. In den ersten neun Monaten erhöhten sich die gesamten US-Light-Vehicle-Verkäufe um gut 5 Prozent auf knapp 13 Mio. Einheiten.

In China übertraf der Neuwagenabsatz mit rund 1,7 Mio. Einheiten im vergangenen Monat das Vorjahresniveau um knapp 6 Prozent. In den ersten neun Monaten 2015 stieg der Pkw-Markt in China um knapp 5 Prozent auf gut 13,7 Mio. Fahrzeuge.

In Japan verringerten sich die Pkw-Neuzulassungen im September um gut 7 Prozent auf rund 400.000 Einheiten. Bis September lag das Marktvolumen mit knapp 3,3 Mio. Neuwagen um rund 11 Prozent unter dem Vorjahr.

In Indien stiegen die Pkw-Verkäufe um fast 4 Prozent. Im abgelaufenen Monat erreichte das Absatzvolumen 232.200 Einheiten. Nach den ersten drei Quartalen lag der indische Pkw-Markt knapp 6 Prozent über Vorjahresniveau – von Januar bis September 2015 wurden gut 2 Mio. Neufahrzeuge abgesetzt.

Der russische Light-Vehicle-Markt musste im September erneut ein deutliches Minus hinnehmen: Mit 140.900 Einheiten verfehlten die Neuwagen-Verkäufe das Vorjahresergebnis um fast 29 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf gab der Light-Vehicle-Absatz in Russland um ein Drittel nach, in den ersten neun Monaten wurden rund 1,2 Mio. Fahrzeuge verkauft.

In Brasilien befand sich der Light-Vehicle-Markt im September mit einem Minus von fast 32 Prozent ebenfalls weiter auf Talfahrt. Es wurden 192.800 Neuwagen angemeldet. Von Januar bis September bewegte sich das Neuzulassungsvolumen mit 1,9 Mio. Fahrzeugen um knapp 22 Prozent unter Vorjahresniveau.

  September 2015 Januar - September 2015
  Anzahl Veränderung
15/14 in %
Anzahl Veränderung
15/14 in %
Europa (EU28+EFTA)*

1.394.200

9,8 10.776.700 8,8
  Europäische Union (EU-28)* 1.356.900 9,8 10.413.700 8,8
  Westeuropa (EU15+EFTA) 1.316.900 9,6 10.041.000 8,7
  Neue EU-Länder (EU13)* 77.300 13,0 735.700 10,4
Russland** 140.900 -28,6 1.192.700 -33,0
USA** 1.435.100 15,9 12.995.900 5,1
Japan 399.800 -7,4 3.278.800 -10,7
Brasilien** 192.800 -31,8 1.884.600 -21,7
Indien 232.200 3,8 2.036.500 5,6
China 1.679.400 5,5 13.702.400 4,7
* ohne Malta
** Light Vehicles
Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen