Pkw-Inlandsmarkt wächst 2015 auf über 3,2 Millionen

Berlin, 06. Januar 2016

Starker Schlussspurt im Dezember - Produktion und Export eher verhalten

Das Autojahr 2015 hat einen starken Schlussspurt hingelegt und damit erstmals seit sechs Jahren die Marke von 3,2 Mio. Pkw-Neuzulassungen überschritten. „Das ist ein Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und zeigt die gegenwärtige Dynamik des deutschen Pkw-Marktes. Auch der inländische Auftragseingang gibt Grund zur Zuversicht: Er stieg im Gesamtjahr um 7 Prozent, allein im Dezember um 15 Prozent“, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Im Dezember wurden in Deutschland 247.300 Pkw neu zugelassen. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat von 8 Prozent. Auch ein zusätzlicher Arbeitstag trug dazu bei.

Auch Export und Produktion sind im Gesamtjahr 2015 gestiegen, allerdings geht die Nachfrage aus dem Ausland derzeit leicht zurück. Der Pkw-Export legte im Gesamtjahr 2015 um 3 Prozent auf 4,4 Mio. Neuwagen zu. Im Dezember wurden 283.900 Einheiten ausgeführt (-4 Prozent).

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr gut 5,7 Mio. Pkw produziert, ein Plus von mehr als 2 Prozent. Im Dezember war die Inlandsfertigung mit 361.700 Einheiten leicht rückläufig (-1 Prozent).

„Angesichts der Produktions- und Exportzahlen sollte die gute Inlandslage nicht überbewertet werden. Der Wettbewerb auf den internationalen Märkten wird härter. Die Volatilität nimmt zu. Darauf stellen wir uns ein“, unterstrich Wissmann.

  Dezember 2015 Januar - Dezember 2015
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
15/14 in %
Anzahl Veränderung
15/14 in %
Neuzulassungen 247.300 8 3.206.000 6
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 174.100 6 2.306.400 5
    ausl. Marken 73.200 13 899.600 6
Export 283.900 -4 4.411.400 3
Produktion 361.700 -1 5.739.900 2
*) z.T. vorläufig
Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen