Pressemeldungen

Klimaschutz 2050: Nutzfahrzeuge von morgen – Wohin geht die Reise?

Berlin, 26. August 2016

BGL-/VDA-Unternehmertag – IAA mit New Mobility World logistics

Die Anforderungen an Nutzfahrzeuge zur Güterbeförderung in Transport und Logistik wachsen erheblich. Klar ist, dass die CO2-Emissionen des Straßengüterverkehrs künftig weiter reduziert werden müssen. Wie gehen die Unternehmen der Nutzfahrzeugindustrie mit diesen Herausforderungen um? Welche Strategien verfolgen sie? Diese Fragen werden auf dem BGL-/ VDA-Unternehmertag „Klimaschutz 2050: Nutzfahrzeuge von morgen – Wohin geht die Reise?“ auf der 66. IAA Nutzfahrzeuge umfassend diskutiert. Der vom Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., dem Fachmagazin „lastauto omnibus“ sowie dem Verband der Automobilindustrie (VDA) organisierten Unternehmertag bringt im Rahmen der „New Mobility World Logistics“ hochrangige Redner aus Industrie und Logistikunternehmen zusammen.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch VDA-Geschäftsführer Dr. Kay Lindemann und BGL-Präsident Adalbert Wandt. Danach erläutert Martin Schmied, Leiter Abteilung I3 „Verkehr, Lärm und räumliche Entwicklung“ im Umweltbundesamt, wie sich das UBA den Klimaschutz im Verkehr vorstellt und skizziert dabei die Anforderungen seines Amtes an Industrie, Gewerbe und Verbraucher.

Einen Ausblick in die Zukunft gibt Dr. Peter Vaughan Schmidt, Leiter Strategie Daimler Trucks, Daimler AG. Er zeigt auf, welche Strategien zur wirksamen CO2-Reduzierung bei schweren Nutzfahrzeugen zum Einsatz kommen können. Christopher Schuldes, Schuldes Spedition GmbH, geht danach in die Praxis und beleuchtet, wie Unternehmen schon heute durch eine Sensibilisierung des Personals für den Klimaschutz einen aktiven Beitrag leisten können.

Das komplexe Thema Nachhaltigkeit stellt Anders Nielsen, Vorstand Forschung & Entwicklung, Volkswagen Truck & Bus GmbH, in den Mittelpunkt seines Vortrags. Welchen Einfluss die Trailer auf CO2-Reduzierung haben und welche Entwicklungen in den nächsten Jahren zu erwarten sind, berichtet Roland Klement, Vorstand Technik, Schmitz Cargobull AG.

Nach den Key-Notes werden die Themen in einer Podiumsdiskussion vertieft, an der Martin Schmied, UBA, Dr. Peter Vaughan Schmidt, Daimler, Christopher Schuldes, Schuldes Spedition, Anders Nielsen, Volkswagen Truck & Bus, sowie Hubertus Kobernuß, Stellvertretender Vorsitzender des Technischen Ausschusses des BGL, und Uwe Sasse, Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG, teilnehmen. Moderiert wird die Veranstaltung von Thomas Rosenberger, Chefredakteur Lastauto Omnibus.

Die Teilnahme an dem BGL-/VDA-Unternehmertag „Klimaschutz 2050: Nutzfahrzeuge von morgen – Wohin geht die Reise?", der am Mittwoch, dem 28. September 2016, von 15.00 – 18.00 Uhr im Convention Center, Saal 3b stattfindet, ist kostenpflichtig. Interessenten können sich unter www.iaa.de anmelden. Für Medienvertreter sind alle Fachveranstaltungen während der IAA Nutzfahrzeuge kostenfrei.

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen