Pressemeldungen

Pkw-Inlandsmarkt legt im März zweistellig zu

Berlin, 04. April 2017

Deutsche Marken steigern Verkäufe in den USA

Der Pkw-Inlandsmarkt hat im März zweistellig zugelegt: Die Neuzulassungen stiegen um 11 Prozent auf 359.700 Fahrzeuge. Dabei ist zu berücksichtigten, dass der Vorjahresmonat zwei Arbeitstage weniger aufwies. Im ersten Quartal wuchs der Neuwagenmarkt in Deutschland um 7 Prozent auf 844.700 Pkw.

Allerdings ging in einem wachsenden Markt der Absatz von Diesel-Neufahrzeugen im März um 3 Prozent zurück. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), unterstrich: „Die anhaltende Diskussion um mögliche Fahrverbote für Diesel verunsichert offenbar die Autofahrer, auch beim Neuwagenkauf. Dabei ist der moderne Euro-6-Diesel sauber und sparsam im Verbrauch. Und er ist notwendig, um die europäischen CO2-Ziele zu erreichen. Die Bürger erwarten von der Politik Verlässlichkeit und Planbarkeit.“

Die Inlandsproduktion legte im März – ebenfalls begünstigt durch den Kalendereffekt – deutlich zu. Im abgelaufenen Monat rollten 557.800 Pkw von den Bändern der deutschen Werke, ein Plus von 7 Prozent. Im ersten Quartal 2017 wurden 1,5 Mio. Pkw gefertigt (+2 Prozent).

Der inländische Auftragseingang stieg im März um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, im ersten Quartal um 3 Prozent.

Der Pkw-Export erhöhte sich im März um 9 Prozent auf 430.800 Fahrzeuge. Von Januar bis März lag der Zuwachs bei 4 Prozent (knapp 1,2 Mio. Pkw). Der Auftragseingang aus dem Ausland lag im März um 2 Prozent über dem Vorjahreswert, im ersten Quartal um 1 Prozent.

Besonders erfreulich entwickelte sich für die deutschen Hersteller das US-Geschäft: Im ersten Quartal 2017 steigerten sie ihre Verkäufe um gut 5 Prozent auf über 304.200 Light Vehicles, während der Gesamtmarkt rückläufig war (-1 Prozent). Alle deutschen Marken konnten ihre Verkäufe steigern. Dies gilt auch für den Monat März: Die deutschen Hersteller erhöhten ihren Absatz um 3 Prozent, der gesamte Light-Vehicle-Markt ging um knapp 2 Prozent zurück. „Offensichtlich überzeugen die neuen Modelle unserer Unternehmen den anspruchsvollen US-Käufer“, betonte Wissmann.

  März 2017 Januar - März 2017
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
17/16 in %
Anzahl Veränderung
17/16 in %
Neuzulassungen 359.700 11 844.700 7
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 245.600 7 588.700 3
    ausl. Marken 114.100 22 256.000 15
Export 430.800 9 1.156.200 4
Produktion 557.800 7 1.504.700 2
*) z.T. vorläufig
Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen