Facebook kommt zur IAA

Berlin, 21. Juli 2017

Vom 14. bis 17. September wird Facebook auf der New Mobility World vertreten sein. Facebook steigt damit in die Debatte über die Mobilität von morgen ein. Der VDA freut sich, in diesem Zuge Facebook COO Sheryl Sandberg auf der IAA begrüßen zu dürfen.

Facebook kommt zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Facebook wird als Partner der New Mobility World (NMW) auf der IAA vertreten sein. Das Unternehmen präsentiert sich vom 14. bis 17. September auf der Innovationsplattform der IAA. Facebook Chief Operating Officer Sheryl Sandberg wird auch vor Ort sein. Zentrale Anknüpfungspunkte zu Mobilitätsunternehmen bestehen unter anderem in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Virtual und Augmented Reality.

„Wir freuen uns, dass Facebook in die Debatte über die Mobilität von morgen einsteigen will. Auf der New Mobility World der IAA ist Facebook dafür genau richtig, denn die New Mobility World ist das weltweit größte, interdisziplinäre Event für die Mobilität von morgen“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Der VDA ist Veranstalter der IAA. „Mobilität ist ein Thema, das auch die Menschen auf Facebook betrifft. Daher sind soziale Netzwerke ein interessanter Partner für die Automobilindustrie, als Multiplikator, Analyse-Tool und vor allem als innovativer Technologie-Entwickler”, so Wissmann weiter. Die Partnerschaft mit Facebook untermauere außerdem eindrucksvoll den Anspruch der New Mobility World: „Diese Plattform ist der zentrale Ort für Austausch, Vernetzung und Zusammenarbeit rund um die Mobilität von morgen.“

Bereits seit mehreren Jahren beschäftigt sich Facebook intensiv in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Virtueller Realität. „Die Art und Weise, in der wir uns zukünftig fortbewegen, wird sich massiv verändern. Dies ist ein zentrales Thema unserer Zeit”, so Martin Ott, Managing Director Central Europe bei Facebook: „Innovative Technologien sind eine Grundvoraussetzung für die Zukunft. Wir freuen uns sehr, als Partner der IAA und der New Mobility World vertreten zu sein, um uns zu diesen Themen auszutauschen.” Eine typische Schnittstelle zur Automobilindustrie sei die Künstliche Intelligenz. „Schon heute nutzen wir künstliche Intelligenz auf unserer Plattform, beispielsweise im Rahmen von Bild- und Videoerkennung”, erklärte Ott weiter. Ähnliche Schnittstellen gäbe es auch in den Bereichen Virtual und Augmented Reality.

Die IAA zeigt, wie sich die Welt der Mobilität verändert. Als Veranstalter der IAA Pkw entwickelt der VDA die weltweit wichtigste Mobilitätsmesse konsequent weiter. Die IAA zeigt die ganze Bandbreite der Innovationen der Branche, von der Digitalisierung über die Elektromobilität bis hin zu neuen Mobilitätskonzepten, insbesondere in Städten. Vor allem die New Mobility World bringt, als Teil der IAA, gezielt Innovatoren aller Branchen zusammen, die neue Lösungen, Technologien oder Produkte für die Mobilität von morgen und übermorgen entwickeln. Facebook ist nun das jüngste Beispiel für die stark zunehmende Diversifikation der Stakeholder aus allen Branchen. Vor Ort sind neben Facebook Unternehmen wie beispielsweise Kaspersky Lab, BlaBlaCar, IBM, Moia, Siemens, Telekom, SAP oder die Daimler-Töchter Moovel, MyTaxi und Car2Go.

Über die New Mobility World

Zu finden ist die NMW in der Halle 3.1 der Messe Frankfurt, sie läuft vom 14. bis zum 17. September. Die neue Welt im Bereich der Digitalisierung, dem automatisierten Fahren und der Elektromobilität, wird nicht nur in Halle 3.1, sondern auch auf dem zentralen Freigelände, der Agora, auf einer großen Fläche „in action“ für die Besucher zu erleben sein. Beim Startup-Wettbewerb NMW Lab17 treten die innovativsten internationalen Startups gegeneinander an.

 

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen