Pressemeldungen

Deutscher Pkw-Markt legte im Juli
zweistellig zu

Berlin, 02. August 2018

Privatkunden-Anteil in den ersten sieben Monaten auf 5-Jahres-Hoch – Auftragseingang aus dem Inland deutlich im Plus

Im Juli stiegen die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland um 12 Prozent auf 317.800 Pkw. Ein im Vergleich zum Vorjahresmonat zusätzlicher Arbeitstag hat auch zu dem guten Ergebnis beigetragen. Im bisherigen Jahresverlauf wurden knapp 2,2 Mio. Pkw neu zugelassen, dies entspricht einem Plus von 4 Prozent und ist das höchste Marktvolumen in den ersten sieben Monaten eines Jahres seit 2009. Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte: „Gerade die Privatkunden greifen in diesem Jahr zu und entscheiden sich für einen Neuwagenkauf.“ Der Anteil der Privatkunden lag in den ersten sieben Monaten bei 37,7 Prozent und damit so hoch wie seit fünf Jahren nicht mehr. Der Dieselanteil bei den Neuzulassungen erreichte bis Juli 32,2 Prozent (Vorjahr: 41,2 Prozent).

Der Auftragseingang aus dem Inland war im Juli mit gut 9 Prozent ebenfalls kräftig im Plus. Im bisherigen Jahresverlauf überstiegen die Inlandsorder leicht den Vorjahreswert (+1 Prozent). Der Auftragseingang aus dem Ausland liegt nach den ersten sieben Monaten ebenfalls im Plus (+2 Prozent).

Aufgrund von Werksferien fiel der zusätzliche Arbeitstag bei Produktion und Export nicht so stark ins Gewicht wie sonst. Im Juli liefen 358.800 Pkw von den Bändern der deutschen Werke (-5 Prozent). In den ersten sieben Monaten wurden 3,2 Mio. Pkw gefertigt (-3 Prozent). Analog entwickelte sich der Export: Im abgelaufenen Monat wurden 299.200 Fahrzeuge an ausländische Kunden geliefert (-6 Prozent). Im Zeitraum von Januar bis Juli exportierten die deutschen Hersteller 2,5 Mio. fabrikneue Pkw (-2 Prozent).

  Juli 2018 Januar - Juli 2018
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
18/17 in %
Anzahl Veränderung
18/17 in %
Neuzulassungen 317.800 12 2.156.800 4
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 224.600 15 1.506.300 5
    ausl. Marken 93.200 7 650.500 2
Export 299.200 -6 2.488.900 -2
Produktion 358.800 -5 3.205.600 -3
*) z.T. vorläufig
Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen