Pressemeldungen

Sondereffekt WLTP sorgt für außergewöhnlich starken August bei Pkw-Neuzulassungen

Berlin, 04. September 2018

Inlandsproduktion und Export im Minus

Bedingt durch Vorzieheffekte aufgrund der WLTP-Einführung ist der Pkw-Inlandsmarkt im August außergewöhnlich stark gestiegen. Die Pkw-Neuzulassungszahlen legten um 25 Prozent auf  316.400 Einheiten zu. Erstmals wurde damit in einem August die 300.000er-Marke überschritten. Eine ähnlich große Wachstumsrate gab es zuletzt vor neun Jahren, ausgelöst durch die damalige Umweltprämie. Von Januar bis August 2018  wurden knapp 2,5 Mio. Pkw neu zugelassen, ein Plus von mehr als 6 Prozent.

Der Dieselanteil an den Pkw-Neuzulassungen stabilisierte sich im August bei 32,6 Prozent (Januar – August: 32,2 Prozent), im Vorjahresmonat lag der Anteil bei 37,7 Prozent.

Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte: „Das außergewöhnlich hohe August-Ergebnis darf nicht zum Nennwert genommen werden. Hier haben sich Sondereffekte ausgewirkt. Für das Gesamtjahr 2018 halten wir an unserer Prognose von 3,5 Mio. Neuzulassungen (plus 1 Prozent) fest.“

Der Auftragseingang aus dem Inland erreichte im August Vorjahresniveau. Im bisherigen Jahresverlauf überschritt er leicht den Vorjahreswert (+1 Prozent). Der Auftragseingang aus dem Ausland lag nach den ersten acht Monaten ebenfalls im Plus (+2 Prozent).

Die Produktion war im August sowohl durch die WLTP-Umstellung als auch durch die unterschiedliche Lage von Werksferien stark negativ beeinflusst. Insgesamt wurden 310.400 Einheiten gefertigt, 31 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. In den ersten acht Monaten liefen gut 3,5 Mio. Neufahrzeuge von den Bändern (-6 Prozent). Analog entwickelte sich der Export: Im vergangenen Monat haben die deutschen Hersteller 234.000 Einheiten ausgeführt. Das entspricht einem Rückgang von 34 Prozent. In den ersten acht Monaten lagen die Ausfuhren mit 2,7 Mio. Einheiten ebenfalls unter Vorjahresniveau (-6 Prozent).

  August 2018 Januar - August 2018
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
18/17 in %
Anzahl Veränderung
18/17 in %
Neuzulassungen

316.400

25 2.473.300 6
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 212.800 24 1.719.400 7
    ausl. Marken 103.600 27 753.900 5
Export 234.000 -34 2.731.000 -6
Produktion 310.400 -31 3.535.900 -6
*) z.T. vorläufig
Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen