Pressemeldungen

Pkw-Neuzulassungen in Deutschland im April weiter auf hohem Niveau

Berlin, 03. Mai 2019

Inländischer Auftragseingang legt um 12 Prozent zu - Produktion und Export weiter rückläufig

Der Pkw-Markt in Deutschland zeigte sich auch im April  in guter Verfassung: Die Neuzulassungen erreichten mit 310.700 Pkw erneut ein hohes Niveau (-1 Prozent). Im bisherigen Jahresverlauf wurden 1,2 Mio. Pkw neu zugelassen, dies entspricht dem Vorjahreswert.

Der Auftragseingang aus dem Inland lag im abgelaufenen Monat deutlich über dem Vorjahresniveau: Inländische Kunden bestellten 12 Prozent mehr Pkw als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 8 Prozent mehr Aufträge inländischer Kunden ein. Aus dem Ausland hingegen erreichten die deutschen Hersteller im April 4 Prozent weniger Aufträge. Nach vier Monaten steht hier ein Minus von 7 Prozent in den Büchern.

Wirtschaftliche Unsicherheiten in einigen europäischen Ländern – insbesondere durch den Brexit – führten seit Jahresbeginn zu einer schwächeren Nachfrage und wirkten sich vor allem auf die Pkw-Inlandsproduktion aus: Die deutschen Pkw-Hersteller haben im April 414.300 Pkw hergestellt (-15 Prozent). Seit Januar lag die Fertigung bei 1,7 Mio. Einheiten (-12 Prozent). Im vergangenen Monat wurden 305.800 Einheiten fabrikneue Pkw an Kunden in aller Welt ausgeliefert (-23 Prozent). Im bisherigen Jahresverlauf wurden 1,3 Mio. Fahrzeuge exportiert (-14 Prozent).

 

April 2019

Januar – April 2019

Personenkraftwagen *)


in %


in %

Neuzulassungen

310.700 

-1

1.190.800 

0

davon
dt. Marken inkl. Konzernmarken

217.100 

-4

832.600

-1

ausl. Marken

93.600 

6

358.200 

1

Export

305.800 

-23

1.281.200 

-14

Produktion

414.300

-15

1.680.900 

-12

*) z.T. vorläufig
Quelle: VDA / KBA

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen