Pressemeldungen

Deutscher Pkw-Markt mit starkem ersten Halbjahr

Berlin, 02. Juli 2019

Höchstes Marktvolumen in diesem Jahrzehnt - Im Juni drei Arbeitstage weniger als im Vorjahresmonat – Auswirkungen auf Produktion und Export

Die Halbjahresbilanz auf dem deutschen Pkw-Markt fällt positiv aus. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden gut 1,8 Mio. Pkw neu zugelassen (+1 Prozent). Dies ist das höchste Marktvolumen in einem ersten Halbjahr in diesem Jahrzehnt. 32,9 Prozent der neu zugelassenen Fahrzeuge werden mit Diesel angetrieben. Dieser Anteil ist leicht höher als im Vorjahreszeitraum (32,1 Prozent). Im Juni wurden 325.200 Pkw neu zugelassen (-5 Prozent). Allerdings standen drei Arbeitstage weniger zur Verfügung als im Vorjahresmonat.

Ebenfalls positiv entwickelte sich der Auftragseingang aus dem Inland: Seit Januar gingen gut 4 Prozent mehr Aufträge inländischer Kunden ein. Im abgelaufenen Monat wurde das Vorjahresniveau jedoch um 11 Prozent unterschritten. Hierbei wirkte sich die geringere Zahl an Arbeitstagen aus. Die Auftragseingänge aus dem Ausland lagen im ersten Halbjahr um knapp 6 Prozent unter Vorjahresniveau. Im Juni hingegen gingen 3 Prozent mehr Aufträge von Kunden aus dem Ausland ein.

Da drei von vier in Deutschland gefertigten Pkw exportiert werden, wirkt sich im ersten Halbjahr der schwächere Auftragseingang aus dem Ausland auf Produktion und Export aus: Die deutschen Pkw-Hersteller haben bis Juni 2,5 Mio. Pkw gefertigt (-12 Prozent). Im Juni liefen, auch bedingt durch die geringere Anzahl an Arbeitstagen, 374.700 in Deutschland produzierte Neuwagen vom Band (-24 Prozent). Entsprechend entwickelte sich der Export: Seit Januar wurden knapp 1,9 Mio. neue Pkw ausgeführt (-15 Prozent), im Juni waren es 273.00 Pkw (-25 Prozent).

  Juni 2019 Jan. - Juni 2019
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
19/18 in %
Anzahl Veränderung
19/18 in %
Neuzulassungen

325.200

-5

1.849.000

1
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 226.600 -6 1.295.400 0
    ausl. Marken 98.600 -1 553.600 2
Export 273.000 -25 1.865.800 -15
Produktion 374.700 -24 2.491.600 -12

*) z.T. vorläufig

Quelle: VDA/KBA

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen