Pressemeldungen

Corona-Effekt: Austausch älterer Autos stockt

Berlin, 08. Januar 2021

Deutscher Pkw-Markt schrumpfte 2020 um ein Fünftel – Zulassungsboom im Dezember – Inlandsproduktion zum Jahresende mit leichtem Zuwachs

Im Dezember wurden in Deutschland 311.400 Pkw neu zugelassen. Das ist ein Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Trotz des Lockdowns in der zweiten Monatshälfte entspricht das dem höchsten Zulassungsvolumen, das jemals in einem Dezember erreicht wurde. Wesentlichen Einfluss auf die Marktentwicklung im Dezember hatten zwei zusätzliche Arbeitstage und auch die auslaufende Mehrwertsteuersenkung zum Jahresende hatte einen Effekt. Im Gesamtjahr 2020 kam der Inlandsmarkt auf ein Niveau von 2,9 Mio. Pkw
(-19 Prozent).

Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betont: „Insgesamt sind die Neuzulassungen im Jahr 2020 um knapp ein Fünftel gesunken. Der Absatzeinbruch ist nicht nur wirtschaftlich für die Automobilindustrie schwierig, sondern auch schlecht für die Klimabilanz. Die Erneuerung des Auto-Bestandes verzögert sich, ältere Wagen bleiben länger auf den Straßen. Für 2021 rechnen wir mit einer Erholung des deutschen Pkw-Marktes. Dennoch dürfte das sehr starke Vor-Corona-Niveau vorerst nicht erreicht werden.“

Im Dezember gingen bei den deutschen Herstellern 16 Prozent weniger Bestellungen aus dem Inland ein. Im Zeitraum von Januar bis Dezember 2020 liegt der inländische Auftragseingang 17 Prozent im Minus. Besser lief es im Auslandsgeschäft: Hier verbuchten die deutschen OEM im Dezember ein stabiles Ordervolumen (±0 Prozent), im Gesamtjahr 2020 wurden 11 Prozent weniger Pkw von Kunden aus dem Ausland bestellt.

Im abgelaufenen Monat liefen - unterstützt durch zwei zusätzliche Arbeitstage – 280.800 Pkw von den Bändern der Automobilfabriken in Deutschland (+1 Prozent). Damit wurde das Produktionsniveau eines Vorjahresmonats zum zweiten Mal in Folge übertroffen. Dennoch blieb auch die Pkw-Inlandsproduktion 2020 mit 3,5 Mio. Einheiten deutlich unter dem Vorjahreswert (-25 Prozent) und erreichte das niedrigste Volumen seit 45 Jahren.

Ähnlich wie die Produktion entwickelte sich der Export: Im Dezember wurden 219.400 Pkw an Kunden in aller Welt ausgeliefert (±0 Prozent). Im Gesamtjahr liegen die deutschen Pkw-Ausfuhren mit 2,6 Mio. Fahrzeugen jedoch ebenfalls klar im Minus (-24 Prozent).

 

  Dezember 2020 Jan. - Dez. 2020
Personenkraftwagen *) Anzahl Veränderung
20/19 in %
Anzahl Veränderung
20/19 in %
Neuzulassungen

311.400

10 2.917.700 -19
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 212.400 13 2.017.700 -20
    ausl. Marken 99.000 4 900 -16
Export 219.400 0 2.633.100 -24
Produktion 280.800 1 3.508.500 -25

*) z.T. vorläufig

Quelle: VDA/KBA

Peter Schubert
Peter Schubert Sprecher, Schwerpunkt Markt und Statistik

Tel: +49 30 897842-127  
Nach oben springen