Wieder als Präsenzveranstaltung: Forum Automobillogistik findet am 18. & 19. Mai in Friedrichshafen statt

    Berlin, 18. März 2022

    Leitgedanke: "Heiter bis wolkig - Clouds & Co. für Transparenz und Resilienz" – Mehr als 40 Referenten, 50 Aussteller und 500 Teilnehmer – Verleihung des VDA-Logistik Awards

    Am 18. und 19. Mai bringen der Verband der Automobilindustrie (VDA) und die Bundesvereinigung Logistik (BVL) die Taktgeber aus Automobilproduktion, Logistik und Supply Chain-Management auf die Bühne. In Zeiten zunehmender geopolitischer Unsicherheiten und volatilen Entwicklungen muss die Automobilindustrie umso mehr innovative Wege und Lösungen finden, um zukünftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Mehr als 40 Referenten von OEMs, Zulieferern, Logistikdienstleistern, aus Beratungsunternehmen und der Forschung vermitteln Erfahrungen, Informationen und Hintergründe, Einschätzungen und Prognosen. Der Leitgedanke ist in diesem Jahr: „Heiter bis wolkig – Clouds & Co. für Transparenz und Resilienz“. Erwartet werden rund 500 Teilnehmer und 50 Aussteller. Ausrichtungsort ist die Messe Friedrichshafen.

    Bereits jetzt stehen zahlreiche hochkarätige Referentinnen und Referenten fest, darunter Wilhelm Rehm, Mitglied des Vorstands der ZF Group, Rene Wolf, Director Manufacturing Vehicle Operations bei Ford und Geschäftsführer für Fertigung bei den Ford-Werken in Köln, Stefan Prokosch, Senior Vice President Brand Management bei Linde Material Handling, Prof. Dr. Thomas Sauter-Servaes, Mobilitäts- und Zukunftsforscher an der ZHAW School of Engineering in Winterthur/ Schweiz, Dr. Thomas Hueck, Chefvolkswirt bei Robert Bosch, Simon Motter, Leiter Konzernlogistik bei Volkswagen, Tim Scharwath, CEO Global Forwarding, Freight bei der Deutsche Post DHL Group, Dr. Christian Brenneke, Senior Vice President Global R&D and System Solutions bei der ZF Group sowie Dr.-Ing. Maike Rotmann, Head of Distribution Systems and Green Transport Logistics bei der BMW Group.

    Noch vernetzter und noch digitaler – das sind die Anforderungen an erfolgreiche Logistik- und Supply Chain-Managementsysteme, besonders in der Automobilindustrie. „Beim Forum Automobillogistik wollen wir herausarbeiten, welche Maßnahmen nötig sind, um im turbulenten Umfeld unserer Zeit wirklich gut aufgestellt zu sein“, sagt der BVL-Vorstandsvorsitzende Prof. Thomas Wimmer.

    VDA-Präsidentin Hildegard Müller: „Ohne Frage: Die Zukunft wird digitaler und vor allem vernetzter sein. Software, Erhebung und Nutzung von Daten, autonomes Fahren – in all diesen Bereichen wollen wir weltweit die Standards setzen und das Tempo vorgeben. Das Forum Automobillogistik ist durch seine diverse Zusammensetzung aus Automobilproduktion, Logistik und Supply Chain-Management die ideale Veranstaltung, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen.“

     

    Abendveranstaltung und Preisverleihung im ZF Forum

    Nach einem After-Work-Hangout in der Messe wird am Abend im inspirierenden Ambiente des ZF Forums der VDA Logistik-Award verliehen. Mit dem Preis werden herausragende Logistikleistungen und besondere Innovationen in den Logistikprozessen von Unternehmen der Automobilindustrie und ihrer Partner ausgezeichnet.

     

    Einblicke in die Praxis bei ZF

    Auf der ZF-Teststrecke im Friedrichshafener Werk 2 sehen interessierte Teilnehmende Testfahrzeuge, die mit unterschiedlichen Elementen des ZF-Produktportfolios ausgestattet sind. Unter anderem haben die Teilnehmenden direkt vor Ort die Möglichkeit, Produkte der zum Jahresbeginn gestarteten Nutzfahrzeug-Division Commercial Vehicle Solutions (CVS) zu testen. Ein Livestream verbindet sie zudem mit weiteren ZF-Experten auf der Teststrecke im norddeutschen Jeversen.

     

    Begleitende Fachausstellung

    Der Besuch der Fachausstellung, die das Forum begleitet, bietet nicht nur Möglichkeiten zum Networking, sondern zeigt auch, was der Markt derzeit zu bieten hat: Große und kleine Unternehmen aus Automobil- und Zulieferindustrie sowie Logistik und Beratung präsentieren dort innovative Produkte und Dienstleistungen. Im Jahr 2020 haben 67 Unternehmen ihr Portfolio vorgestellt. Die Ausstellung wird flankiert durch den 'FAL-Solutions Club' - dies sind über das Forumsprogramm verteilte 10-minütige Pitches von innovativen Unternehmen.

     

    Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.forum-automobillogistik.de

     ___________________________________________________________________

    BVL: Die 1978 gegründete Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. ist eine gemeinnützige, neutrale und überwiegend ehrenamtliche Organisation. Als Plattform für Manager der Logistik in Industrie, Handel und Dienstleistung, für Wissenschaftler und Studierende bildet sie mit heute rund 10.000 Mitgliedern eine Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft und ist Podium für den nationalen und internationalen Gedankenaustausch zwischen Führungskräften aus Logistik und Supply Chain Management. Mehr unter www.bvl.de

     

    VDA: Der Verband der Automobilindustrie (VDA) arbeitet für Elektromobilität, moderne Antriebe, die Umsetzung der Klimaziele, Digitalisierung, moderne Mobilität und Technik, German Engineering und die mehr als zwei Millionen Arbeitsplätze, die an der Automobilindustrie hängen und von denen Familien und Regionen leben. Unter unserem Dach versammelt sich die gesamte deutsche Automobilindustrie: Hersteller von Pkw und Nutzfahrzeugen, Zulieferer, die Hersteller von Anhängern, Aufbauten und Bussen und Anbieter von digitalen Diensten wie Ride-Sharing und Ride-Pooling. Der VDA ist Veranstalter der internationalen Mobilitätsplattformen IAA Mobility und IAA Transportation.

     

    Kontakt:  

    Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.

    Christian Stamerjohanns

    Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Tel.: 0421 173 84 21

    Mail: stamerjohanns@bvl.de

     

    Verband der Automobilindustrie (VDA)

    Simon Schütz

    Leiter Pressestelle / Sprecher Politik und Gesellschaft

    Tel. 0160 95900967

    Mail: simon.schuetz@vda.de

    Simon Schütz
    Ansprechpartner

    Simon Schütz

    Sprecher Politik und Gesellschaft