Pressemeldungen

Deutsche lieben ihre Automarken

Berlin, 01. Mai 2013

Studie GMK Markenberatung: Vier deutsche Automarken unter den Top Five

Die Automarken Volkswagen, Mercedes-Benz, BMW und Audi sind die Lieblingsmarken der Deutschen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Link Instituts für Markt- und Sozialforschung in Frankfurt unter 1.000 Bundesbürgern im Auftrag der GMK Markenberatung. 18 Prozent der Befragten wählten Volkswagen zu ihrer absoluten Lieblingsmarke. Mercedes-Benz und das koreanische Unternehmen Samsung belegen mit 17 und 16 Prozent der Stimmen die Plätze zwei und drei. BMW kommt mit 14 Prozent auf Platz vier, gefolgt von Audi (13 Prozent). Damit sind vier deutsche Automobilunternehmen unter den fünf Lieblingsmarken der Deutschen. Im Schnitt, so die Informationen der GMK, habe jeder Deutsche drei Lieblingsmarken.

„Unsere Marken sind so erfolgreich, weil sie Qualität und Spitzentechnologie mit anspruchsvollem Design und größter Fahrzeugsicherheit vereinen“, kommentierte Matthias Wissmann das Umfrageergebnis. „Unsere Fahrzeuge sind sicher, effizient und zuverlässig und überdies außerordentlich beliebt – hier in Deutschland aber auch auf dem gesamten Globus. Insbesondere die Premiumsparte der deutschen Automobilindustrie ist Vorreiter für neue und innovative deutsche Technik. Im Automobilbau steht „Made in Germany“ bis heute weltweit für Qualität und Markenattraktivität schlechthin.

“Im Frühjahr 2012 hatte das Forsa-Institut im Auftrag der Brandmeyer Markenberatung schon eine repräsentative Befragung zum Thema „Marken“ durchgeführt. Über 3.000 Deutsche ab 14 Jahren wurden damals über ihre Lieblingsmarke befragt. Ohne Vorgaben konnten sie dabei jene Marke nennen, die ihnen am nächsten steht. Auch hier landeten die deutschen Konzernmarken weit vorne. Audi belegte in dieser Umfrage den zweiten Platz hinter Adidas. BMW auf Platz vier, VW auf Platz fünf und Mercedes-Benz auf Platz sechs komplettierten das gute Abschneiden. Bei Befragten über 60 Jahren lagen die Automarken gleich auf den ersten drei Plätzen (Platz eins: Audi, Platz zwei: VW, Platz drei: BMW).

„Wenn es um Autos geht – das beweisen diese Erhebungen – bevorzugen die Deutschen Marken aus dem eigenen Land. Dieses Vertrauen in die deutschen Konzernmarken ist auch eine bedeutende Visitenkarte für unsere Automobilindustrie in der Welt“, erklärte Wissmann. „Der Weltmarktanteil deutscher Premiummarken liegt bei 80 Prozent. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 3,3 Millionen Premiumfahrzeuge mit höchster Qualität gefertigt. Das waren 57 Prozent aller überhaupt in Deutschland gefertigten Fahrzeuge“. Jedes Jahr investierten die deutschen Automobilkonzerne mehr als 20 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung. Nur so sei der technologische Spitzenplatz zu verteidigen. „Denn die deutschen Konzernmarken haben auch weiterhin den Anspruch, die Wünsche der Autoliebhaber genau zu kennen und mit kundenorientierten innovativen Fahrzeugen auch in Zukunft zu punkten“, so Wissmann.

Nach oben springen