Pressemeldungen

US-Markt knackt bereits im August die 10-Millionen-Marke

Berlin, 05. September 2013

Der US-Markt hat im August um 17 Prozent auf 1,5 Mio. Light Vehicles (Pkw und Light Trucks) zugelegt und somit das beste Monatsergebnis seit Mai 2007 erzielt. „Damit wurde bereits nach acht Monaten die 10-Millionen-Marke geknackt. Die US-Kunden sind in Kauflaune. Alles deutet darauf hin, dass auf dem US-Markt im Gesamtjahr 2013 deutlich mehr als 15 Millionen Light Vehicles verkauft werden“, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Die deutschen Konzernmarken konnten im August das hohe Tempo mitgehen. Sie erhöhten ihren Light-Vehicles-Absatz um knapp 14 Prozent auf 115.400 Einheiten. In den ersten acht Monaten steigerten sie ihre Verkäufe um rund 8 Prozent auf gut 855.700 Neuwagen. Der gesamte Light-Vehicles-Markt wuchs bis August um knapp 10 Prozent auf gut 10,6 Mio. Neufahrzeuge.

Im Pkw-Segment legten die Verkäufe der deutschen Konzernmarken im August um gut 15 Prozent auf rund 84.600 Neuwagen zu, der gesamte Pkw-Markt wuchs um knapp 16 Prozent auf gut 734.200 Einheiten. Bei den Light Trucks konnten die deutschen Konzernmarken bis August ihren Absatz um knapp 18 Prozent auf mehr als 240.800 Fahrzeuge steigern, während der gesamte Light-Truck-Markt um knapp 13 Prozent auf gut 5,3 Mio. Einheiten zulegte.

„Die Dynamik auf dem US-Markt ist eindrucksvoll. Und die gut zweistelligen Wachstumsraten im August sind ein weiteres positives Signal im Vorfeld der 65. IAA Pkw: Der Pkw-Weltmarkt bleibt auch 2013 auf Wachstumskurs“, sagte Wissmann.
 

Nach oben springen