Pressemeldungen

Attraktives Besucherprogramm für Groß und Klein

Frankfurt/Berlin, 13. September 2013

Morgen ist es soweit: Die 65. IAA Pkw öffnet ihre Tore für Autofans aus aller Welt. Zwei Tage lang haben knapp 11.500 Journalisten aus 99 Ländern über die IAA berichtet. Auf die Pressetage am Dienstag und Mittwoch folgten zwei starke Fachbesuchertage (12./13. September) mit vielen Besuchern und Veranstaltungen. Jetzt am Wochenende beginnen die Publikumstage. Dabei gibt es nicht nur auf den Ständen zahlreiche Attraktionen zu bestaunen. Mit einem breit gefächerten Aktionsprogramm setzt die IAA ihre Besucher buchstäblich in Bewegung.

Einsteigen bitte! – Probefahrten auf der IAA

Zahlreiche Aussteller wie zum Beispiel Citroen, Hyundai, Isuzu, Kia, Maserati, Opel, Renault, Tesla und Volvo sowie der Zulieferer Valeo und der Anbieter Erdgas Mobil stellen ihre Fahrzeuge kostenlos für 25-minütige Probefahrten zur Verfügung. Interessenten können aus etwa 70 Autos ein Testfahrzeug auswählen und es auf Frankfurts Straßen ausprobieren. Dabei sind zehn brandneue Modelle von verschiedenen Herstellern. Wer einen gültigen Führerschein besitzt, kann sich am Stand der teilnehmenden Hersteller eine Bestätigung besorgen und in der Halle 10 direkt einsteigen und losfahren.

Offroad-Parcours für Geländewagen

Wer starke Nerven hat, sollte sich den Offroad-Parcours auf den Freigelände F13, südostwärts der Halle 10, nicht entgehen lassen. Echte Profis steuern hier moderne Geländewagen und Sport Utility Vehicles (SUV) über Buckel- und Schlaglochpisten, extreme Schräglagen, Kiesstrecken und Brücken. Als Beifahrer erleben die Besucher so hautnah, welche technischen Qualitäten in modernen Geländewagen stecken. Interessenten können sich an den Messeständen der teilnehmenden Hersteller oder direkt an der Strecke auf dem Freigelände F13 anmelden.

Wer sind Deutschlands beste Autofahrer?

Einen Titel der ganz anderen Art verleihen der DVR und AutoBild. Bei ihrer Fahrsicherheitsaktion „Deutschlands beste Autofahrer“ auf dem Freigelände F12/F13 geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Sicherheit im Straßenverkehr. Auch hier winken tolle Preise.

Beste Beifahrer – Fahrerassistenzsysteme für jeden Fahrstil

Zuverlässig, schnell und aufmerksam – Fahrerassistenzsysteme helfen, Unfälle zu vermeiden und tragen damit zur allgemeinen Verkehrssicherheit bei. In einem persönlichen Test in der Halle 3.1, F12/F13 können IAA-Besucher herausfinden, welche dieser elektronischen Beifahrer am besten zum eigenen Fahrstil passen und mit etwas Glück ein Safety-Kit gewinnen.

Kinderprogramm auf der IAA

Man lernt nie früh genug – deswegen dürfen auf der IAA auch schon Kinder ans Steuer. In kleinen Elektroautos von Hyundai kann in der Fahrschule von LEGOLAND auf dem Freigelände F12 der erste Führerschein gemacht werden. Für Autofans zwischen 5 und 10 Jahren bietet die Erlebniswelt „Kids Driving School“ von kinder Überraschung und Porsche auf der Freifläche F12 spielerische Verkehrsfrüherziehung.

Ein Highlight für die kleinen Messebesucher ist das IAA-Kinderkino. Hier lädt Twentieth Century Fox Zuschauer von 5 bis 11 Jahren zu bewegenden Momenten auf der Leinwand ein. Es gibt täglich drei Vorstellungen, um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr. Gezeigt werden in Rotation die Filme „Rio“, „Epic – Verborgenes Königreich“, „Robots“, „Ice Age 4 – Voll verschoben“ und „Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch“. Die Vorführungen finden im Raum Brillanz in der Halle 4.2. statt, der Eintritt ist frei. In diesem Jahr präsentiert die Schnellschnecke TURBO die IAA-Kinderfilme. Wer sie selbst in Action erleben will, kann sich “TURBO – Kleine Schnecke, großer Traum“ ab Donnerstag,  3. Oktober, im Kino ansehen. Die Highspeed-3D-Komödie erzählt die Geschichte der kleinen Schnecke, die ganz schnell sein möchte. Mit dem Herz am richtigen Fleck und seinem Schneckenhaus im Rennmodus beweist TURBO, dass kein Traum zu groß und kein Träumer zu klein ist.

Information und Entspannung für die Damenwelt

Auch dieses Jahr lädt das Online-Portal „Hallo Frau“ die weiblichen Automobilfans in die „Ladiescorner“ im Foyer der Halle 4.0 ein. Ganz entspannt können sich interessierte IAA-Besucherinnen hier über die verschiedensten Themen rund ums Auto informieren. Wer eine Pause vom Messetrubel braucht, kann zudem bei Softdrinks, Kaffee und auf Massagesesseln neue Energie tanken.

Relaxmöglichkeiten für alle

Eine Auszeit vom Messetrubel bieten auch die Relaxbereiche in den Foyers der Hallen 1 und 4.1, in der Galeria und auf dem Freigelände F10. Hier laden Massagesessel von HHP Relax zum Entspannen ein. Ein ganz besonderes Wellness-Highlight bietet außerdem der Emotion-Sessel des Magazins „Emotion“.

Die Lichtkirche
An dieser Ausfahrt können sie auftanken. Ruhe, Spirit, Musik und gute Gespräche. Die Evangelische Kirche und Gäste informieren über Notfallseelsorge und Autobahnkirchen.

Die 64. IAA Pkw findet vom 12. bis 22. September 2013 in Frankfurt am Main statt. Alle weiteren Informationen unter www.iaa.de.

Nach oben springen