Pressemeldungen

IAA präsentiert Perspektiven der Vernetzung und Telematik

Berlin, 27. August 2014

IAA-Fachveranstaltungen: Telematik-Kaufberatung, Telematik-Award und carIT-Kongress

Die Vernetzung ist einer der wichtigsten Innovationstreiber für die Automobil- und Nutzfahrzeugbranche. Durch sie erkennen Fahrzeuge die Bedürfnisse des Fahrers und stehen ihm assistierend zur Seite. Die technischen Innovationen hierzu werden weitere Fortschritte für Fahrzeugsicherheit, Effizienz, Umweltfreundlichkeit und Komfort erzielen. Die 65. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge wird daher in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf Entwicklungen im Bereich der Vernetzung legen.

CarIT-Kongress

Das vernetzte Fahrzeug ist ein zentraler Bestandteil der Mobilität der Zukunft. Daher veranstaltet der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Kooperation mit BITKOM den CarIT-Kongress. Die Verkehrstauglichkeit von vernetzten Fahrzeugen haben mehrere Studien wissenschaftlich belegt, auch das Interesse der Kunden an CarIT ist enorm.

Die Themen des Kongresses sind vielfältig und reichen von der Car-to-X-Kommunikation bis zum autonomen Fahren. Die Car-to-X-Kommunikation wird das Fahrerlebnis in Hinsicht auf Sicherheit, Komfort und Infotainment noch weiter verbessern. Durch die Vernetzung von Autos mit der Infrastruktur eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten, die im Rahmen des Kongresses erläutert werden.

Zur Verbesserung des Verkehrsflusses wird auch ein ausgebautes Verkehrsmanagement beitragen. Denn durch die Einbindung von Vernetzung kann der Verkehr besser geregelt und flüssiger werden. Während der Blick auf das Handy oder den Autoatlas in manchen Fällen eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer bedeuten kann, werden neue Apps, Infotainment- und Bedienungsmöglichkeiten einerseits das Fahrerlebnis facettenreicher machen, andererseits durch ihre intuitive Einbindung die Verkehrssicherheit erhöhen. Auch die Herausforderungen der Elektromobilität und die Entwicklungen im Bereich des autonomen Fahrens werden eine wichtige Rolle auf dem Kongress spielen.

Die hochrangigen Referenten aus Industrie, Politik und Wirtschaft werden diese Aspekte aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und den Teilnehmern einen umfangreichen Einblick in die individuelle Mobilität von morgen geben.

Der Kongress findet am 30. September 2014, von 10.30 bis 18.00 Uhr, im Convention Center der Messe Hannover statt.

Telematik- Kaufberatung

Die Telematik ist ein entscheidendes Instrument für Transportunternehmen, um effizient und kostengünstig zu arbeiten. Der VDA veranstaltet zusammen mit der VerkehrsRundschau das Symposium „Telematik-Kaufberatung: Auf dem Weg zum richtigen System“. Dabei wird Unternehmern eine Orientierungshilfe geboten, um sich auf dem großen Markt zu orientieren.

Der Moderator der Veranstaltung, VerkehrsRundschau-Redakteur Serge Voigt, wird die Veranstaltung eröffnen und anschließend mit Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek, Duale Hochschule Baden-Württemberg, die Studie „Das leisten führende Systeme zur Trailer-Telematik“ vorstellen. Im Anschluss wird es eine Diskussion zu Telematik-Endgeräten geben. Mark Griffith, Sales Manager Germany bei Transics, referiert zum Thema „Pro-Industrie PC: Der raue Speditionsalltag erfordert robuste Geräte mit einfacher Bedienung“. „Pro Consumer Gerät: Spediteure mögen es flexibel und kostengünstig“ ist der Titel der Präsentation von Spedion-Gesellschafter Bernd Schoob. Dr. Lutz Scholten wird das Zusammenspiel von digitalem Tachograf, Telematik und Flottenmanagementsystem ansprechen, bevor Matthias Kirch, Head of Legal Requirements and Homologation, Geschäftsbereich Tachographs, Telematics & Services bei Continental, auf die Pläne der EU zu Änderungen im Bereich der digitalen Fahrtenschreiber eingeht.

Das Symposium findet am Donnerstag, den 25. September 2014, von 14.00 bis 16.00 Uhr, in Saal 15/16 der Messe Hannover statt.

Telematik-Award

Mit der Verleihung des Telematik-Awards hebt die IAA die stetig wachsende Bedeutung dieser Technologie hervor. Bereits zum dritten Mal verleiht die Mediengruppe „Telematik-Markt.de“ in Kooperation mit dem VDA den Preis an besonders innovative und nützliche Telematik-Anwendungen. Unter der Schirmherrschaft von Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen, werden unter anderem die Kategorien „Fuhrpark-Telematik“, „ECO-Telematik“, „Branchen-Telematik für Logistik, Bau und Entsorgung“ sowie „Verkehrstelematik“ ausgezeichnet.

Nach der Begrüßung durch VDA-Geschäftsführer Dr. Kay Lindemann wird Olaf Lies die Preisverleihung eröffnen. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion zu „Hosentaschen-Telematik – Das Potenzial von Smartphone, Tablet und Bordcomputern“ mit Olaf Lies, Dr. Kay Lindemann, Prof. Birgit Wilkes von der Technischen Hochschule Wildau, AIS-Geschäftsführer Andreas Kirchheiner und TomTom Telematics-Managing Director Thomas Schmidt.

Die Veranstaltung findet am Montag, den 29. September 2014, von 14.30 bis 16.30 Uhr, in Saal 1B der Messe Hannover statt.

Die 65. IAA Nutzfahrzeuge wird vom VDA veranstaltet und öffnet vom 25. September bis 2. Oktober 2014 ihre Tore. Sie steht unter dem Motto „Zukunft bewegen“ und wartet neben zahlreichen Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren mit einer Vielzahl von Fachveranstaltungen und Sonderschauen auf. Alle Informationen zur Messe sowie die Möglichkeit sich für die Fachveranstaltungen anzumelden gibt es auf der neuen IAA-Website unter www.iaa.de. Für Journalisten ist die Teilnahme an den Fachveranstaltungen kostenlos.

Nach oben springen