Pressemeldungen

Pkw-Inlandsmarkt legt im Oktober leicht zu

Berlin, 04. November 2014

Produktion und Export auf Kurs

Im Oktober wurden in Deutschland 275.400 Pkw neu zugelassen. Das ist ein Zuwachs von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn stiegen die Pkw-Neuzulassungen um 3 Prozent auf nunmehr knapp 2,6 Mio. Einheiten. Der Auftragseingang aus dem Inland hat im Oktober rund 1 Prozent zugelegt und zeigte sich damit etwas schwächer als im Jahresverlauf (+4 Prozent).

Die Exporte aus den deutschen Werken haben im Oktober leicht zugenommen. Mit 364.200 Pkw wurden 3 Prozent mehr Einheiten exportiert als im Vorjahresmonat. Seit Januar belaufen sich die Exporte auf über 3,6 Mio Fahrzeuge, das ist ein Plus von 4 Prozent.

Die gute Auftragsentwicklung aus dem Ausland (+13 Prozent im Oktober 2014) deutet darauf hin, dass im verbleibenden Jahr 2014 die Ausfuhren weiter leicht zulegen könnten. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte: „Die Märkte in den USA und in China sind weiterhin dynamisch. Davon profitiert auch der Standort Deutschland. Allerdings bremst die schleppende Konjunktur in Brasilien und Russland das Wachstum des Pkw-Weltmarktes. Westeuropa liegt zwar auf dem erwarteten Kurs, doch ist die Erholung in manchen europäischen Ländern noch mühsam. Es gibt Luft nach oben.“

Die Pkw-Hersteller haben die Fertigung in Deutschland im Oktober um 4 Prozent auf 473.800 Einheiten gesteigert. Seit Januar wurden über 4,7 Mio. Neuwagen am Standort gefertigt (+4 Prozent).

  Oktober 2014 Januar - Oktober 2014
Personenkraftwagen *) Anzahl ±% Vorjahr Anzahl ±% Vorjahr
Neuzulassungen

275.400

4 2.557.100 3
  davon
    dt. Marken inkl. Konzernmarken 198.600 2 1.841.500 3
    ausl. Marken 76.800 9 715.600 2
Export 364.200 3 3.621.500 4
Produktion 473.800 4 4.716.500 4
*) z.T. vorläufig
Nach oben springen