] VDA - VDA

Publikationen

Alle Publikationen zur Bestellung und zum Download

Zurück zur Übersicht
  • FAT-SCHRIFTENREIHE 326
    FAT-Schriftenreihe 27. Mai 2020

    FAT-SCHRIFTENREIHE 326

    Lebensdauerberechnung hybrider Verbindungen

    DOWNLOAD
  • FATXML-Format Version V1.2
    26. Mai 2020

    FATXML-Format Version V1.2

    In dieser Publikation wird ein Datenformat (FATXML) beschrieben, welches die produktdefinierenden Daten (Meta-Daten) aus dem Konstruktionsprozess bis auf Bauteilebene in der gesamten CAE-Prozesskette zur Verfügung stellen kann.

    DOWNLOAD
  • 4939 - Transport- und Sendungsbelege V3.3 2020-05
    VDA-Empfehlungen 20. Mai 2020

    4939 - Transport- und Sendungsbelege V3.3 2020-05

    Mit dieser VDA-Empfehlung werden einheitliche Belege für die Güterversendung in der Automobilindustrie zwischen Versender, Spediteur und Empfänger definiert.

    DOWNLOAD
  • VDA-Empfehlungen 20. Mai 2020

    VDA 5011 V.1 2020-05 Anlagen DE

    VDA 5011 V.1 2020-05 Anlagen DE

    DOWNLOAD
  • VDA 5011 V.1 2020-05 DE
    VDA-Empfehlungen 20. Mai 2020

    VDA 5011 V.1 2020-05 DE

    VDA 5011 V.1 2020-05 DE

    DOWNLOAD
  • Wachstum nach der Krise: Prioritärer steuerpolitischer Handlungsbedarf
  • Materialien zur Automobilindustrie 16. Mai 2020

    Der Wertschöpfungsbeitrag der EDL-Branche in der global transformierten Automobilindustrie

    In 2030 wird das Auftragsvolumen für die Entwickler von Fahrzeugen und Fahrzeugtechnologien rund 29 Mrd. Euro pro Jahr betragen. Dies ist das Ergebnis einer umfassenden Analyse des EDL-Sektors, die der VDA in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Stahl Automotive Consulting erstellt hat. Dieses Wachstum verlangt der Industrie jedoch eine große und rasche Anpassungsleistung ab, die vielleicht nicht alle Spieler erbringen können. Insbesondere mittelständische EDL könnten unter Druck geraten. Die Studie hat für die EDL-Branche in der global transformierten Automobilindustrie, drei Normstrategien identifiziert, durch die die EDL als wichtige Wertschöpfungspartner ihre Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen können: Die Strategie „Commodity“ erfordert hohe Kosteneffizienz verbunden mit Skaleneffekten und Standortoptimierung. Die Strategie „New Tech“ zielt auf Technologieführerschaft in innovativen Bereichen, und die Strategie „Gesamtfahrzeug“ schließlich, zielt auf ein sehr breites Leistungsportfolio und globale Präsenz.

    Jetzt bestellen
  • VDA 4933 - Teil 1 und 3 Standardisierte Transportbeauftragung (Vollgut) V2.7, 2020-07
  • VDA 4933 Teil 2 und 4 - Standardisierte Transportbeauftragung (Leergut)
  • VDA-Position zu EURO 7/VII
    VDA Position 12. Mai 2020

    VDA-Position zu EURO 7/VII

    Aktuelle Ergebnisse zeigen, dass die Euro6d-temp-und die EuroVId-Emissionsgesetzgebung wirkungsvoll ist. So wird die Luftqualität mit der zunehmenden Marktdurchdringung sauberer Euro 6d/VId-Fahrzeuge kontinuierlich besser. Nach aktuellen Zahlen des Umweltbundesamts ist die Zahl der Messstationen, die Luftqualitätsgrenzwertüberschreitungenaufweisen, im Jahr2019 um rund 50% zurückgegangen. Die aktuelle Emissionsgesetzgebung zeigt also bereits ihre Wirkung. Mit der weiteren Bestandsdurchdringung der ab 2020 verpflichtenden modernsten Fahrzeugkonzepte nach neuestem Emissionsstandard verbessert sich die Luftqualität in Europa weiter. Bei einer Erarbeitung von Euro 7/VII geht es daher nicht mehr vorrangig um eine pauschale Absenkung des Emissionsniveaus, sondern vielmehr darum, die Gesetzgebung klarer zu machen, zu entschlacken und auf neue technologische Entwicklungen hin auszurichten. In diesem Sinne befürwortet der VDA die Erarbeitung einer modernen Euro 7/VII-Abgasgesetzgebung.

    DOWNLOAD
VDA Zentrale
VDA Zentrale
Behrenstr. 35
10117 Berlin
Tel: +49 30 897842-0 Fax: +49 30 897842-600
Nach oben springen