Publikationen

VDA 235-105 - Verschraubbarkeitsprüfung von Muttern mit Zinklamellenüberzügen

VDA-Empfehlungen, 01. Juni 2020

VDA 235-105 - Verschraubbarkeitsprüfung von Muttern mit Zinklamellenüberzügen

Das in dieser Empfehlung beschriebene Prüfverfahren gilt für sowohl für die Bemusterung und die Freigabe als auch für die Serienprüfung von Muttern und mutternähnlichen Teilen mit nichtelektrolytisch aufgebrachten Zinklamellenüberzügen (flZn-Überzüge) innerhalb der Prozesskette von Hersteller, Beschichter und Anwender. Anmerkung: Für das hier beschriebene Prüfverfahren liegen positive Praxiserfahrungen im Bereich M5 bis M39 vor. Es kann sinngemäß auch auf andere Abmessungen übertragen werden. Die in DIN EN ISO 10683 festgelegten Maßanforderungen und Prüfungen mittels Gewindelehren nach DIN ISO 1502 sind für die Qualifizierung von Innengewinden in der Praxis oft nicht umsetzbar. Diese und weitere Publikationen sind ab sofort im neuen Webshop erhältlich. Bei der ersten Bestellung ist eine Neuregistrierung im neuen Webshop erforderlich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an webshop@vda.de

Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

 

VDA Zentrale
VDA Zentrale
Behrenstr. 35
10117 Berlin
Tel: +49 30 897842-0 Fax: +49 30 897842-600
Nach oben springen