Publikationen

VDA 231-106 Werkstoffklassifizierung im Kraftfahrzeugbau. Aufbau und Nomenklatur

VDA-Empfehlungen, 01. Januar 1997

Die Klassifizierung nach dieser Empfehlung gilt für Werkstoffe und Werkstoffverbunde in Kraftfahr­zeugen, deren Anhängern sowie für Teile, die für diese Fahrzeuge verwendet werden. Sie stützt sich auf die herkömmlichen Bezeichnungen der Werkstoffe; nach Bedarf werden auch neue Bezeichnungen verwendet. Die Klassifizierung dient der eindeutigen Zuordnung der Werkstoffe und Werkstoffverbundteile in eine überschaubare Struktur und folgenden Zwecken: - die Vergleichbarkeit unterschiedlicher Fahrzeuge in Hinblick auf die verwendeten Werkstoffe - die Ermittlung von Werkstoffanteilen im Hinblick auf die gesetzlich vorgeschriebenen Quoten für die Kraftfahrzeugverwertung - die Einstufung der Werkstoffangaben aus dem „Materialdatenblatt" für Bauteile der Lieferanten Diese und weitere Publikationen sind ab sofort im neuen Webshop erhältlich. Bei der ersten Bestellung ist eine Neuregistrierung im neuen Webshop erforderlich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an webshop@vda.de

Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

 

VDA Zentrale
VDA Zentrale
Behrenstr. 35
10117 Berlin
Tel: +49 30 897842-0 Fax: +49 30 897842-600
Nach oben springen