Nachwuchsförderung

IAA Schulklassenaktion

Immer mehr Kurse und Lehrer nutzen die IAA-Schulklassenaktion, um sich über Berufsausbildungen in der Automobilindustrie zu informieren.

Eine Exkursion in die lebendige Welt auf Rädern bietet der VDA Schülerinnen und Schülern jedes Jahr auf den Internationalen Automobil-Ausstellungen (IAA). Junge Leute ab dem 5. Schuljahr werden im Rahmen der "IAA-Schulklassenaktion" eingeladen, die weltgrößte Messe der Mobilität in allen Facetten kennenzulernen. Im Zentrum der internationalen Automobilbranche können Schulklassen erkunden, wie sich unsere Gesellschaft seit der Erfindung des Automobils entwickelt hat und wie mobil unser Leben in Zukunft sein wird. Spaß und Staunen an Technologie, Design und Leistung haben dabei ebenso Platz wie Gespräche zu alternativen Antriebslösungen und umweltrelevanten Ideen unserer Automobil-Ingenieure. Immer mehr Lehrer nutzen die IAA-Schulklassenaktion des VDA, um den Jugendlichen Orientierung aus erster Hand zu vermitteln für eine Berufsausbildung in der Automobilindustrie.

Die "IAA-Schulklassenaktion" bietet Schulen die Möglichkeit, ihre Klassen vorab zur Teilnahme anzumelden und somit im Klassenverbund bei stark reduzierten Eintrittspreisen die IAA zu besuchen. Schulklassen, die nicht vorab angemeldet sind, können zu regulären Eintrittspreisen für Schüler aufs Messegelände.
Für weitere Informationen steht Ihnen Sabine Steinhoff, VDA Kommunikation, unter steinhoff@vda.de gerne zur Verfügung.

 

 

  • workING

    Studierende aller Fachrichtungen können sich auf der IAA über Einstiegsprogramme und Tätigkeiten in der Automobilindustrie informieren. "workING" bildet die Plattform für Gespräche mit Unternehmen und spannenden Vorträgen direkt aus erster Hand.

Sabine Steinhoff Abteilung Kommunikation

Tel: +49 30 897842-133  
Nach oben springen