Veranstaltungen

3. VDA-Brexit-Veranstaltung

von 14-16 Uhr

22. September 2020

Digital

Der VDA lädt seine Mitglieder zu seiner 3. Brexit-Informationsveranstaltung am 22. September 2020 von 14-16 Uhr ein - diesmal im Online-Format. Angesichts der leider immer noch bestehenden hohen Unsicherheit über die Ausgestaltung unserer Wirtschaftsbeziehungen mit dem Vereinigten Königreich nach dem 1. Januar 2021 möchten wir über mögliche Szenarien, aber auch über die bereits bekannten Rahmenbedingungen informieren.

Als Partner konnte der VDA die Germany Trade & Invest (GTAI), die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland gewinnen. Gemeinsam mit GTAI-Experten aus dem Kompetenzteam Brexit werden wichtige Themen des Warenverkehrs und der Zollabwicklung, Dienstleistungen, Datenschutz sowie Fragen der Arbeitnehmerfreizügigkeit erläutert. Ergänzt werden die Erläuterungen von Zollexperten aus der Industrie, wie dem Vorsitzenden des VDA-Zollausschusses Alfred Ahrends von den Ford Werken. Zudem wird es einen Überblick über den Stand der schwierigen Verhandlungen geben.

Gerne können im Vorfeld der Veranstaltung Fragen an den VDA übermittelt werden, die dann bei der Veranstaltung beantwortet werden können.

Bitte leiten Sie gerne diese Einladung an interessierte Kollegen weiter - die Veranstaltung ist exklusiv für VDA-Mitglieder, die Teilnahme ist für VDA-Mitglieder kostenlos.

Anmeldungen sind bis zum 15. September 2020 möglich, aufgrund technischer Kapazitäten bei der Konferenztechnik "TEAMS" werden die Anmeldungen in Folge ihres Eingangs berücksichtigt. Nach erfolgreicher Anmeldung werden die Zugangsdaten und das genaue Programm versendet. Anmeldungen und Fragen an die Referenten senden Sie bitte an VDA-WirtschaftKlima@vda.de.

Bei Fragen zur Veranstaltung stehen Ihnen gerne Frau Angela Mans (Leiterin Außenwirtschaft), angela.mans@vda.de und Richard Endörfer (studentischer Mitarbeiter), richard.endoerfer@vda.de.

Informationen von der GTAI zum Brexit können HIER abgerufen werden.

Nach oben springen