Veranstaltungen

Mobilität der Zukunft

Handlungserfordernisse für Politik, Automobilindustrie und Tech-Branche

09. März 2017

WECC Westhafen Berlin

Die Digitalisierung hat nunmehr die Mobilitätsindustrie voll im Griff: App-basierte Geschäftsmodelle, nachfrageorientierte Angebote und automatisiert fahrende Autos weisen dabei den Weg und zeigen auf, mit welcher Geschwindigkeit sich dieser Sektor momentan verändert.

Dementsprechend befinden sich Mobilität, Software und Designs auch in Bezug auf die Automobilindustrie in einem radikalen Wandel. Innovative Technologien und Designs verwandeln Fahrzeuge in Connected Cars, die mit einem Smartphone oder Wearable gesteuert werden. Künstliche Intelligenz ermöglicht es Fahrzeugen, ihre Nutzer zu “verstehen” und sich den individuellen Anforderungen anzupassen. Automatisiert fahrende Autos, die für ihre Insassen auf Wunsch das Fahren übernehmen, werden zunehmend Realität. Und flexible, nachfragebasierte Mobilitätsangebote wie Carsharing und Ridesharing prägen schon heute unsere Straßen und Städte. Alle Zeichen stehen auf datengesteuerte und intelligente Lösungen, die sich aktiv am mobilen Menschen von heute orientieren und sich dabei voll und ganz auf dessen Erwartungen und persönliche Vorlieben einlassen - so dass jeder eine maßgeschneiderte, personalisierte Mobilitätslösung erhält, die zu ihm passt.

Dieser disruptive Wandel ist natürlich nur möglich, wenn die Automobilindustrie sich vermehrt mit Technologie-Unternehmen zusammenfügt und sie gemeinsam an den Veränderungen arbeiten. Weiterhin gilt es, Politik und öffentliche Entscheidungsträger dafür zu begeistern, diese Veränderungen mitzutragen, zu fördern, und nachhaltig umzusetzen.

Daher wollen der Verband der Automobilindustrie und der Bundesverband Deutsche Startups beide Branchen und die Politik an einem Tisch vereinen, um den sich aus dieser Entwicklung ergebenden Handlungsbedarf näher zu beleuchten.

Wie verändern datenbasierte Geschäftsmodelle unsere Mobilität? Wer sind die neuen Nutzer und welche Bedürfnisse haben sie? Welche Konsequenzen hat dies für traditionelle Geschäftsmodelle und OEMs? Welcher Anpassungsbedarf wird dadurch erzeugt? Steht unser aktueller Rechtsrahmen der Anwendung neuer Mobilitätsangebote im Wege? Ist er fit für die neue datengetriebene Mobilitätswelt? Welcher Handlungsbedarf ergibt sich für die Politik?

Diese und weitere Fragen werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion und mehrerer Startup- und Unternehmenspräsentationen im Anschluss beleuchtet.

Damit richtet sich die Veranstaltung an alle interessierten Vertreter der Automobil- und Zulieferindustrie, der Startup-Branche, der Medien, der Politik und der Verwaltung, die wir hiermit ganz herzlich nach Berlin einladen.

Wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu dürfen.

Nach oben springen