Veranstaltungen

16. Technischer Kongress

Die Themen Umwelt, Energie und Elektromobilität sowie Fahrzeugsicherheit und Elektronik standen im Zentrum des 16. Technischen Kongresses des VDA, der am 20. und 21. März 2014 in Hannover stattfand.

Rückschau

20. - 21. März 2014

Hannover

Die Themen Umwelt, Energie und Elektromobilität sowie Fahrzeugsicherheit und Elektronik standen im Zentrum des 16. Technischen Kongresses des VDA, der am 20. und 21. März 2014 in Hannover stattfand. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch VDA- Präsident Matthias Wissmann. In seinem Grußwort betonte er, dass die Sicherheit im Straßenverkehr mit dem Ziel des unfallfreien Fahrens ganz oben auf der Agenda der Hersteller und Zulieferer stehe.

Neben dem VDA-Präsidenten wurde die Eröffnungssession von Olaf Lies, dem Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG, und Dr. Elmar Degenhart, Vorsitzender des Vorstands der Continental AG, gestaltet. Darüber hinaus sprachen unter anderem: Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford Werke GmbH, Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands der Continental AG, Karl Stracke, President Magna Steyr Fahrzeugtechnik und Engineering, Magna Steyr AG & Co. KG, Prof. Dr. Lutz Eckstein, Leiter des Instituts für Kraftfahrzeuge an der RWTH Aachen, Dr. Eckhard Scholz, CEO Volkswagen Commercial Vehicles, Alessandro Bernardini, PD&E – Innovation Truck & Bus, Alternative Traction & Electrification Director, IVECO S.p.A., Prof. Dr. Martin Wietschel, Leiter des Geschäftsfelds Energiewirtschaft am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Arne Schönbohm, Präsident des Cyber-Sicherheitsrates Deutschland e. V., und Eckard Eberle, CEO Industrial Automation Systems, Siemens AG.

Weitere Referenten lieferten Beiträge zu den Themenfeldern Vernetzung von Fahrzeugen, automatisiertes Fahren, Forschung für die Sicherheit im Straßenverkehr sowie Fahrerassistenzsysteme. Im Themenbereich Umwelt, Energie und Elektromobilität wurden der Emissionszyklus WLTP und die Potenziale konventioneller Antriebe beleuchtet. Ergänzt wurde der 16. Technische Kongress durch eine Fachausstellung, in der zum Beispiel Prototypen-Fahrzeuge mit Elektroantrieb und neuesten Sicherheitstechnologien präsentiert wurden. Auch Exponate zu den Themen Fahrerassistenzsysteme, Antriebseffizienz sowie Software für das Product-Life-Cycle-Management gehörten dazu. Die Fachausstellung bot eine ideale Ergänzung zu den Vortragsthemen und war zugleich Plattform für Fachgespräche.

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen