Veranstaltungen

21. Technischer Kongress 2019

Umwelt, Energie und Elektromobilität, Fahrzeugsicherheit und Elektronik

Rückschau

14. - 15. März 2019

Estrel Hotel & Congress Center, Berlin

Technischer Kongress 2019

„Die beherrschenden Themen der vergangenen Jahre sind Klima- und Umweltschutz und damit nachhaltige Mobilität. Das gilt nicht nur in Deutschland, das gilt weltweit. Und es gilt auch dieses Jahr“, betonte Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), zum Auftakt des 21. Technischen Kongresses des VDA in Berlin. Einen wichtigen Beitrag dazu leisteten die deutschen Hersteller und Zulieferer, unterstrich Mattes: „Die deutsche Automobilindustrie investiert in den nächsten drei Jahren 40 Mrd. Euro in alternative Antriebe. Bereits heute ist sie Spitzenreiter bei alternativen Antriebspatenten: Weltweit kommt jedes dritte Patent im Bereich Elektromobilität und Hybridantrieb aus Deutschland. Und in den nächsten drei Jahren wird sie ihr Angebot an elektrifizierten Fahrzeugen auf rund 100 verdreifachen.“ Mit klimaneutralen E-Fuels könne die CO2-Bilanz im gesamten Pkw- und Nutzfahrzeugbestand rasch verbessert werden, diese Potenziale sollten rasch genutzt werden. „Zudem ist die deutsche Automobilindustrie beim vernetzten und automatisierten Fahren führend: So haben unsere Hersteller und Zulieferer in diesem Bereich sogar einen Anteil von 48 Prozent an den weltweiten Patenten. Und wir investieren in diese Technologie, die ebenfalls einen großen CO2-Hebel darstellt, in den nächsten drei Jahren zusätzlich 18 Mrd. Euro. Digitalisierung und alternative Antriebe weisen uns den Weg zu ‚Zero Emission‘“, sagte Mattes.

Welchen Beitrag leistet die Künstliche Intelligenz für das automatisierte Fahren? Wie geht es weiter mit dem Brexit? Wie sieht der Transport von morgen aus? Wie verändert die Digitalisierung die Produktion? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des zweiten Tages des 21. Technischen Kongresses des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) in Berlin. Hochkarätige Referenten aus Industrie und Politik präsentieren in Plenar- und Fachsessionen Chancen und Herausforderungen für Mobilität, Transport, Logistik und Produktion von morgen.

VDA-Geschäftsführer Dr. Joachim Damasky betonte die wichtige Rolle der Künstlichen Intelligenz (KI) für automatisierte Fahrfunktionen: „Automatisierung und Vernetzung sind zwei der zentralen Innovationstreiber in der Automobilindustrie. Um vernetzte und automatisierte Fahrzeuge auch in hochkomplexen Verkehrssituationen zum Einsatz zu bringen, ist KI ein entscheidender Faktor. Nur mit ihr werden wir die ‚Vision Zero‘, also eine Zukunft ohne Unfälle, ermöglichen.“ Dr. Damasky weiter: „Damit diese Vision auch Realität wird, müssen KI-Systeme digitalisierte Daten auswerten. Dabei gilt: KI-Anwendungen werden umso besser, je mehr Daten sie auswerten können.“ Dr. Damasky unterstrich, dass Hersteller und Zulieferer die Entwicklung von KI-Systemen mit der nötigen Sorgfalt vorantreiben: „KI-Anwendungen lernen nicht unkontrolliert. Vielmehr wird der Algorithmus trainiert, da sie in sicherheitsrelevanten Bereichen im Fahrzeug zum Einsatz kommen. Auch internationale Vorschriften für die Zulassung von fahrzeugtechnischen Systemen müssen erfüllt werden. Die deutsche Automobilindustrie sieht große Chancen durch KI-Technologie und treibt ihre Entwicklung mit Sorgfalt voran.“

Die Fachausstellung

Neben den verschiedenen Sessionen und Vorträgen bot auch die Fachausstellung Raum und Möglichkeit, neueste technische Konzepte, Produkte und Ideen hautnah zu erleben. Über 20 Aussteller präsentierten dieses Jahr über zwei Tage ihre neuesten Errungenschaften.

Abendveranstaltung in der Arminius Markthalle

Zum zweiten Mal fand die Abendveranstaltung nun in der Arminius Markthalle statt und bot wieder eine ausgezeichnete kulinarische Entdeckungstour, sowohl mit der muskalischen Unterhaltung, als auch mit der vielseitigen Gastronomie, die dort zu finden ist. Ein Zusammenkommen der Teilnehmer, welches beste Möglichkeiten zum Netzwerken und Kontakte knüpfen bietet.

Digitaler Tagungsband

Der digitale Tagungsband enthält alle freigegebenen Inhalte und Präsentationen des Kongresses, so wie Sie während der Veranstaltung präsentiert wurden.

Bestellen Sie die finale Version des digitalen Tagungsband des Technischen Kongresses 2019 jetzt für 200€ inkl. Mwst. bei Sabrina Brennicke (sabrina.brennicke@vda.de)

Wir danken unseren Partnern für die freundliche Unterstützung

Rückblick

Sabrina Brennicke Technischer Kongress

Tel: + 49 (0) 30 89 78 42-281 Fax: + 49 (0) 30 89 78 42-7281
Nach oben springen