Automobilindustrie und Märkte

Aftermarket

Nichttarifäre Handelshemmnisse stellen den Aftermarket vor große Herausforderungen

Offene Telematikplattform im Aftermarket: ein Positionspapier

In der letzten Zeit wir das Thema Daten immer mehr und kontroverser diskutiert. Auch im Fahrzeug entsteht bereits heute eine große Anzahl von Daten, Tendenz steigend. Der technische Fortschritt bietet inzwischen auch ganz andere Möglichkeiten als früher, diese Daten zu übermitteln. Heute schließen Werkstätten Diagnosegeräte per Kabel an, technisch ist auch kabellose Übertragung machbar. Das wiederum bietet neue Anwendungsmöglichkeiten – neben der klassischen Diagnose und Reparatur könnte man künftig auch neue Dienste anbieten.

Mit Chancen sind leider meist auch Risiken verbunden, das betrifft auch das Senden von Daten aus dem Fahrzeug: Daten könnten missbraucht werden, es könnten Hackerangriffe stattfinden und Ähnliches. Darum ist das Thema „offene Telematikplattform“ eines der Handlungsfelder im Rahmen des europäischen ITS-Aktionsplans und der ITS-Richtlinie (2010/40/EU).

Aus dem gleichen Grund hat der VDA zusammen mit seinen Mitgliedern ein Positionspapier zur offenen Telematikplattform erarbeitet, in dem Prämissen und Eckpunkte zu deren Ausgestaltung formuliert wurden.

Karin Ghirodi Leiterin Fachbereich Aftermarket

Tel: +49 30 897842-410 Fax: +49 30 897842-0
Nach oben springen