] Maßnahmen gegen Auswirkungen des Coronavirus‘ im Bundestag beschlossen - VDA
Automobilindustrie und Märkte

Coronavirus-Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle News zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die Automobilindustrie.

Maßnahmen gegen Auswirkungen des Coronavirus‘ im Bundestag beschlossen

Berlin, 25. März 2020.

Der Bundestag hat heute Maßnahmen gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus‘ beschlossen. Dazu gehören der von der Bundesregierung vorgelegte Nachtragshaushalt 2020 sowie das Wirtschaftsstabilisierungsfondsgesetz.

VDA-Präsidentin Hildegard Müller begrüßte die Maßnahmen und wies auf den Umfang der zu erwartenden Anträge hin: „Die Hilfsmaßnahmen, die die Bundesregierung verabschiedet hat und die heute im Bundestag beschlossen wurden, sind zielführend und richtig. Wir prüfen, ob  sie für die Unternehmen - egal welcher Unternehmensgröße - greifen und setzen darauf, dass Behörden und Verwaltungen in der Lage sind, die sehr große Zahl der Anträge kurzer Zeit abzuarbeiten.“ Für viele Unternehmen sei rasche Hilfe entscheidend, unterstrich Hildegard Müller: „Wenn Antragsverfahren nicht schnell abgewickelt werden und die Bewilligung der Hilfen nicht zeitnah erfolgt, kommen sie für manches Unternehmen zu spät – in genau in diesem Zeitraum können bei den Unternehmen aufgrund der aktuellen Situation Liquiditätsengpässe auftreten.“

Um die Anträge möglichst rasch zu bearbeiten, schlug die VDA-Präsidentin vor, andere Akteure einzubeziehen: „Es ist auch zu überlegen, ob staatliche Stellen bei der Bearbeitung der Anträge und Umsetzung der Hilfsmaßnahmen auf Kapazitäten der Privatwirtschaft und Dienstleister zurückgreifen sollten, um die Prozesse zu beschleunigen.“

Nach oben springen