] Steuerliche Erleichterungen gehen nicht weit genug – Stundung der Lohnsteuer gefordert - VDA
Automobilindustrie und Märkte

Coronavirus-Nachrichten

Hier erhalten Sie aktuelle News zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die Automobilindustrie.

Steuerliche Erleichterungen gehen nicht weit genug – Stundung der Lohnsteuer gefordert

Berlin, 22. März 2020.

Mit steuerlichen Maßnahmen wie Stundungen oder Vereinfachungen beziehungsweise einer  Herabsetzung von Vorauszahlungen will die Bundesregierung soweit möglich den Schaden für Unternehmen infolge der Corona-Krise begrenzen. „Die Automobilindustrie begrüßt die Maßnahmen der Bundesregierung“, sagt VDA-Präsidentin Hildegard Müller. „Wir regen aber weitere Schritte an. Eine Stundung der Lohnsteuer ist derzeit nicht vorgesehen. „Da sollte die Bundesregierung nachbessern. Eine Stundung der Umsatzsteuer bringt für exportorientierte Unternehmen in vielen Fällen nicht besonders viel an Entlastung, da sie zumeist in einer Erstattungsposition sind“, sagt die VDA-Präsidentin. Die Umsatzsteuer wird beim Export ins Drittland erstattet.

Nach oben springen