Automobilindustrie und Märkte

Lichtblicke

Gute Nachrichten in Zeiten der Corona-Krise.

Volkswagen Konzern stellt medizinische Materialien bereit

Berlin, 14. April 2020.

Volkswagen rüstet sich in der Corona-Krise zur Versorgung von Ärzten und Krankenhäusern.

Der Volkswagen Konzern hat kurzfristig medizinische Materialien aus China zur Eindämmung der Pandemie bereitgestellt. Der Gesamtwert des Materials, das der Konzern spenden wird, beträgt rund 40 Millionen Euro

Die Ausrüstung – unter anderem Atemschutzmasken, Handschuhe, Desinfektionsmittel, Fieberthermometer, Schutzbrillen und Schutzanzüge – soll medizinischem Personal bei der Notversorgung von Patienten zur Verfügung stehen. Bereits in der vergangenen Woche hatte Volkswagen kurzfristig rund 200.000 Atemschutzmasken der Kategorien FFP-2 und FFP-3 für die öffentliche Gesundheitsvorsorge gespendet.

Nach oben springen