Automobilindustrie und Märkte

Historische Fahrzeuge

Unter dem Begriff History Marketing sind in den letzten Jahren vermehrt Aktivitäten bekannt geworden, deren Ziel es ist, die großen Potentiale, die die Historie bietet, für starke Marken zu nutzen.

IfD Allensbach: Oldtimer-Studie

Die 5. Allensbacher Oldtimer-Studie seit 2008 untersucht das Oldtimer-Segment in Deutschland. Ursprünglich hauptsächlich als Medienanalyse geplant, hat sich die IfD-Allensbach Oldtimer-Studie zu einer der umfassendsten Untersuchung des Klassik-Markts entwickelt, die es weltweit gibt.

Eines der wesentlichen Ergebnisse der Umfrage 2017/2018 ist, dass rund 15 Millionen Menschen in Deutschland sich für Oldtimer-PKW und -Motorräder interessieren, was einem Anteil von 21,5 Prozent an der Bevölkerung über 18 Jahren entspricht.

Immerhin 65 Prozent aller PKW Fahrer sagen allerdings, dass Oldtimer ein teures Hobby sind, welches sich nicht jeder leisten kann. Die Realität sieht aber anders aus: Der durchschnittliche Wert von Oldtimern liegt nach Angaben der Versicherungswirtschaft bei 20.000 Euro, und viele der zulassungsstärksten Klassiker sind bereits für unter 10.000 Euro auf dem Markt erhältlich. Und es gibt überzeugende Argumente, die die Befragten für den Erwerb eines Klassikers anführen. 61 Prozent attestieren den Oldtimern Charme, und 60 Prozent sind der Meinung, dass ein solches Fahrzeug etwas Besonderes ist, mit dem man auffällt.

In der Öffentlichkeit herrscht ein klares Bild zu Klassikern und ihren Besitzern. Mehr als 40 Prozent der Bevölkerung freuen sich, wenn sie einen Oldtimer auf der Straße sehen. Sie halten ihre Besitzer für Individualisten, die zur Erhaltung des technischen Kulturguts beitragen. Zwei von fünf Pkw-Fahrern in Deutschland würden gerne einmal Oldtimer fahren, immerhin 20 Prozent gerne einen besitzen.

Der durchschnittliche Oldtimerbesitzer ist männlich (90,4 Prozent) und 54,7 Jahre alt. Er besitzt 1,6 Oldtimer, mit denen er im Jahr 1.740 km fährt. Über 20 Prozent sind in einem Oldtimer-Club organisiert.

Stefan Röhrig
Stefan Röhrig Leiter Fachbereich Historische Fahrzeuge

Tel: +49 30 897842-380 Fax: +49 30 897842-600
Nach oben springen