Automobilindustrie und Märkte

Markt Nutzfahrzeuge, Anhänger, Aufbauten und Busse

Nutzfahrzeuge sind vielfältig und bieten Lösungsmöglichkeiten für jede Transportaufgabe. Kein anderes Transportmittel ist bei höchster Qualität so flexibel und bietet ein für jedes Transportbedürfnis derart zugeschnittenes Konzept. Nutzfahrzeuge – ganz gleich ob Transporter, Verteilerfahrzeuge zur Belieferung der Innenstädte oder schwere Lkw für den Fernverkehr – sind zum Innovationsträger in der Automobilindustrie geworden.

Die Nutzfahrzeug-Branche im Überblick

Nutzfahrzeuge sind vielfältig und bieten Lösungsmöglichkeiten für jede Transportaufgabe. Kein anderes Transportmittel ist bei höchster Qualität so flexibel und bietet ein für jedes Transportbedürfnis derart zugeschnittenes Konzept. Nutzfahrzeuge – ganz gleich ob Transporter, Verteilerfahrzeuge zur Belieferung der Innenstädte oder schwere Lkw für den Fernverkehr – sind zum Innovationsträger in der Automobilindustrie geworden. Auch bei der Personenbeförderung liegt das Nutzfahrzeug vorne und ist der Omnibus das umweltfreundlichste Beförderungsmittel für Personen. Die deutsche Nutzfahrzeugindustrie – Fahrzeughersteller ebenso wie die Hersteller von Anhängern und Aufbauten – setzt den weltweiten Maßstab für höchste Wirtschaftlichkeit und Qualität, technologische Führerschaft und Umweltbewusstsein.

Die Nutzfahrzeugbranche ist mit ihren gut 180.000 direkt Beschäftigten ein eminent bedeutender Wirtschaftszweig unserer Volkswirtschaft. Täglich sind rund 2,8 Mio. Nutzfahrzeuge "für alle unterwegs" – zur Versorgung der Bürger mit allen Dingen des täglichen Bedarfs, zur Belieferung der Produktionswerke mit Material, zur Müllentsorgung, für Personen im Öffentlichen Nahverkehr oder für Rettungsfahrten. Das Nutzfahrzeug schultert über 70 Prozent der gesamten Güterverkehrsleistung in Deutschland. Vielfach sind dabei technisch hoch spezialisierte und aufwendige Lösungen gefragt, die ein spezifisches Know-how erfordern.

Die im Verband der Automobilindustrie (VDA) in der Herstellergruppe II zusammengeschlossenen Anhänger- und Aufbautenhersteller bieten ihren Kunden diese Lösungen an. Die Zugmaschine oder der Sattelzug alleine sichert nicht die Versorgung der Produktionsstandorte und die Versorgung der Bevölkerung mit den Dingen des täglichen Bedarfs. Erst, wenn der Lkw mit einem Aufbau versehen ist oder hinter dem Lkw ein Anhänger oder Sattelauflieger fährt, werden Waren befördert und damit die Bürger und die Produktionsstätten versorgt. Daher muss die Anhänger- und Aufbautenindustrie immer als Teil der Nutzfahrzeugindustrie betrachtet werden; denn ohne diesen Part würden die Versorgung unserer Volkswirtschaft und der internationale Warenaustausch nicht funktionieren. Zudem vereinigt die Herstellergruppe II die deutschen Omnibushersteller, die, wie viele der mittelständisch geprägten Unternehmen der Anhänger- und Aufbautenindustrie, zu den Marktführern in Europa und weltweit gehören.

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen