Innovation und Technik

Elektromobilität

Die deutsche Automobilindustrie treibt die Entwicklung der Elektromobilität und der Elektrofahrzeuge mit großem Engagement voran.

Elektromobilität in Deutschland

Deutschland will im Bereich Elektromobilität sowohl als Leitanbieter, als auch Leitmarkt Vorreiter sein.

Die Elektromobilität und ihre Elektrofahrzeuge sind markttauglich. Schritt für Schritt formiert sich ein junger, noch kleiner Markt mit einer hohen Marktdynamik. In keinem anderen Land steht den Kunden dabei eine solche segmentübergreifende Vielfalt der Elektrofahrzeuge zur Auswahl. Zurzeit stehen Kunden in Deutschland 29 Modelle alleine von deutschen Automobilherstellern zur Verfügung, mit ausländischen Herstellern mehr als 60 Modelle.

Die nachfolgende Grafik bildet die kumulierten Neuzulassungen der Elektrofahrzeuge in Deutschland ab. Sie ist, durch die farbliche Kennzeichnung, nach der jeweiligen Elektrifizierung des Antriebsstranges unterteilt. Die kumulierten Neuzulassungen erreichen am 30. September 2018 182.015 Elektro-Pkw,  davon sind 52% batterieelektrische Fahrzeuge.

Die Dynamik ist derzeit vor allem auf die Plug-In Hybriden zurückzuführen.

Der Bestand an Elektrofahrzeugen hat am 01. Oktober bei ca. 138.600 Elektro-Pkw gelegen. Damit sind fast 75% aller zugelassenen E-Fahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs.

Der Umweltbonus, der rückwirkend für den Kauf ab dem 18. Mai 2016 gilt, kurbelt zunehmend den Markt an. Insbesondere die BEVs profitieren von der Förderung.

Zusätzlich dazu gibt es ein breites Förderangebot von Bund, Ländern, Städten, Gemeinden und der Industrie mit dem der Übergang zu einem E-Fahrzeug erleichtert werden kann.

Koordinierungsstelle der Industrie für Elektromobilität

  
Nach oben springen