] Tachomanipulation - VDA
Sicherheit und Standards

Diebstahlschutz und Tachomanipulation

Das Problem der Kfz-Kriminalität muss international betrachtet werden. Die Kriminalitätsbekämpfung ist als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu sehen, die sich nicht auf das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland beschränkt.

Tachomanipulation

Die deutsche Automobilindustrie optimiert die Schutzmaßnahmen gegen die Manipulation des Kilometerstandes kontinuierlich. So bauen die Hersteller bei jeder neuen Fahrzeuggeneration die jeweils aktuellsten und modernsten Systeme ein. Dabei werden nicht nur im Tachometer selbst, sondern auch an mehreren anderen Stellen im Fahrzeug Schutzmechanismen installiert. Doch bleibt das Aufrechterhalten des Manipulationsschutzes ein ständiger Wettlauf zwischen der Automobilindustrie, die stetig verbesserte Schutzmaßnahmen entwickelt, und der „Manipulationsbranche“, die ihre Betrugssysteme immer wieder an die neue Technik anpasst.

Die Automobilhersteller arbeiten eng mit der Polizei, dem BKA und den Landeskriminalämtern zusammen. Dadurch besteht die Möglichkeit, neue, wirksame Gegenmaßnahmen zu entwickeln, sobald weitere Manipulationsmethoden bekannt werden. Schließlich haben die Hersteller ein großes Interesse daran, die Hürden für den Betrug möglichst hoch zu legen. Denn Autos, die schwer zu manipulieren sind, überzeugen die Kunden. Damit nutzen die Sicherheitsmaßnahmen dem Autofahrer und der Industrie.



Bereits vor Jahren wurde auf Initiative der Fahrzeughersteller ein Security-Standard geschaffen, der in die Anforderungen moderner elektronischer Komponenten aufgenommen wurde. Die entsprechenden Komponenten werden in Fahrzeuge zukünftiger Generationen eingebaut werden. Moderne Technik allein kann Tachomanipulation allerdings nicht verhindern. Deshalb benutzen die Hersteller auch Dokumentationen zum Kilometerstand, die bei Wartungs- oder Reparaturarbeiten erhoben werden. Auch bei der Hauptuntersuchung wird der Kilometerstand festgehalten. Darüber hinaus sollte der Gesetzgeber den Besitz und den Vertrieb von sogenannten „Tachometer-Reparatursystemen“, die für den Betrug genutzt werden, strafrechtlich verfolgen. Die Strafverfolgungsbehörden sind gefordert, massiv gegen Tachobetrüger vorzugehen.

Nach oben springen