Umwelt und Klima

Quo Vadis, Diesel?

11 Fragen und Antworten zur Dieseltechnologie

Welche Bedeutung haben die Dieseltechnologie und der Verbrennungsmotor für den Standort Deutschland?

Die Automobilindustrie ist ein Aushängeschild für den Standort Deutschland. Diese starke Stellung ist ganz wesentlich dem hohen Know-how im Motorenbau geschuldet, in dem auch ein erheblicher Teil der Mitarbeiter der deutschen Automobilindustrie beschäftigt ist. Mehr als 600.000 der heutigen Industriearbeitsplätze sind zumindest in Teilen mit der Herstellung von Verbrennungsmotoren und Getrieben befasst. Das sind zehn Prozent der deutschen Industriebeschäftigung. Etwa zwei Drittel dieser Arbeitsplätze findet man bei den Herstellern, ein weiteres Drittel bei Zulieferern. Diese Mitarbeiter leisten heute eine Bruttowertschöpfung von 48 Milliarden Euro, was etwa 13 Prozent der Bruttowertschöpfung der deutschen Industrie entspricht.

Der besonders aufwendige Dieselmotor hat einen großen Anteil daran, dass diese hochwertigen Arbeitsplätze in Deutschland existieren, während sie in vielen anderen traditionellen Automobilländern verloren gegangen sind. Fast die Hälfte der in Deutschland produzierten Autos fährt heute mit dieser Technik – damit hat sich der Anteil seit der Jahrtausendwende verdoppelt. Insgesamt wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 2,7 Millionen Diesel-Fahrzeuge gebaut – von insgesamt 5,7 Millionen Pkw. Drei von vier in Deutschland produzierten Pkw wurden exportiert. Jedes zweite neu zugelassene Auto mit Dieselmotor auf Europas Straßen zählt zu einer deutschen Konzernmarke.

Eine hohe heimische Pkw-Produktion ist nicht selbstverständlich. Die hiesigen Hersteller haben ihre Kompetenz gemeinsam mit Zulieferern schrittweise ausgebaut und damit die gesamte Branche beflügelt. Das ist anderen Ländern nicht gelungen. Während die gesamte Pkw-Produktion in Deutschland seit dem Jahr 2000 deutlich auf 5,7 Millionen Fahrzeuge zugelegt hat, mussten Autobauer andernorts den Gürtel enger schnallen. In Frankreich oder Italien beispielsweise hat sich die Produktion im gleichen Zeitraum fast halbiert.

Der Mix der Antriebsarten im Pkw wird sich ohne Zweifel verändern. Vor allem Elektroautos gewinnen erheblich an Bedeutung. Gleichwohl wird der Verbrennungsmotor weltweit noch über viele Jahre die wesentliche Antriebstechnologie bleiben. Mit synthetischen Kraftstoffen aus erneuerbaren Energien könnte er in Zukunft sogar CO2-neutral werden.

Nach oben springen