Umwelt und Klima

Quo Vadis Diesel?

11 Fragen und Antworten zur Dieseltechnologie

Wie sieht die Zukunft der deutschen Automobilindustrie aus?

Der Anspruch der deutschen Automobilindustrie lautet – in der Vergangenheit und für die Zukunft – Beschäftigung und Wohlstand in Deutschland zu schaffen und zu sichern.

Die Forschungskraft der Hersteller und Zulieferer soll nun entschlossen dafür eingesetzt werden, die Veränderungen hin zu digitalen Prozessen und alternativen Antrieben weiter voranzutreiben. Keine andere deutsche Branche investiert so viel Geld in Forschung und Entwicklung – im Jahr 2015 stellten deutsche Unternehmen weltweit dafür 39 Milliarden Euro bereit. Rund 110.000 Menschen forschen bei Herstellern und Zulieferern an automobilen Innovationen – das entspricht etwa einem Viertel des gesamtwirtschaftlichen Entwicklungspersonals in Deutschland.

Viele Patente aus Deutschland

Dieser Einsatz zahlt sich aus: Weltweit stammt jedes dritte Patent im Bereich der Elektromobilität aus Deutschland, wie Wissenschaftler des Münchener ifo-Instituts ermittelt haben. Beim automatisierten Fahren kommen sogar mehr als die Hälfte aller Patente aus Deutschland.

Und auch den Diesel wollen wir weiter verbessern: Neueste Motorengenerationen helfen heute schon dabei, zunehmend schärfere Grenzwerte für die Belastung der Luftqualität einzuhalten.

16.000 neue Arbeitsplätze

Diesen grundlegenden Wandel in der Mobilität will und wird die Automobilindustrie mitgestalten. Mit über 800.000 Beschäftigten in Deutschland – alleine im vergangenen Jahr kamen 16.000 neue Arbeitsplätze dazu – ist die Branche Deutschlands wichtigste Schlüsselindustrie. Gemeinsam wollen wir auch in Zukunft global an der Spitze fahren, wenn es um entscheidende Fortschritte für nachhaltige Mobilität geht.

Nach oben springen