Wirtschaftspolitik und Infrastruktur

Steuern und Zölle

Wettbewerbsfähige steuerliche Rahmenbedingungen sind eine wesentliche Voraussetzung, um die Attraktivität des Standortes Deutschlands für die Automobilindustrie zu erhalten.

Kfz-Steuer

Um dem Umweltgedanken Rechnung zu tragen, herrscht für Pkw mit Erstzulassungsdatum ab dem 1. Juli 2009 eine CO2-orientierte Besteuerung. Auf diese Weise werden Pkw mit niedrigem CO2-Ausstoß steuerlich günstiger gestellt als Pkw mit einem hohen CO2-Ausstoß. Die Jahressteuer setzt sich aus einem nach dem Hubraum des Fahrzeuges orientierten Grundbetrag und einem CO2-orientierten Betrag zusammen. Neben dem Erstzulassungsdatum sind zudem folgende Parameter entscheidend: Antriebsart (Otto-, Diesel-, Wankelmotor), Hubraum (in ccm), CO2-Wert (Feld V.7 der Zulassungsbescheinigung Teil I). Die Steuer beträgt:

Benzinfahrzeuge (Pkw mit Otto- und Wankelmotor)

  • 2,00 Euro Grundbetrag je angefangene 100 ccm Hubraum zuzüglich
  • 2,00 Euro CO2-abhängiger Betrag je g/km.

Dieselfahrzeuge (Pkw mit Dieselmotor)

  • 9,50 Euro Grundbetrag je angefangene 100 ccm Hubraum zuzüglich
  • 2,00 Euro CO2-abhängiger Betrag je g/km.

Vom CO2-Wert bleiben 95 g/km steuerfrei (bei Erstzulassung ab 1.1.2014).

2. Energiesteuern (ehemals „Mineralölsteuer“, fuel tax)

Die Energiesteuer beträgt für

  • Benzinfahrzeuge: 0,65 Euro/l
  • Dieselfahrzeuge: 0,47 Euro/l.

Für Erdgasfahrzeuge gilt bis Ende 2018 eine Energiesteuerermäßigung von

  • 13,90 Euro/MWh statt 31,80 Euro/MWh.

Hinweis: Für Erdgas (CNG/LNG) ist eine Verlängerung der Begünstigung bis Ende 2026 vorgesehen (abschmelzende Ausgestaltung ab 2024). Hingegen soll die Energiesteuerermäßigung für Flüssiggas (LPG) nicht verlängert werden.

Referentenentwurf zur Reform des Energie- und Stromsteuergesetzes (Januar 2017) und VDA-Stellungnahme

3. Zulassungssteuer bei Kauf eines Neufahrzeugs

Eine Zulassungssteuer beim Kauf von Kfz gibt es in Deutschland nicht.

4. Vergleich der Besteuerung von Kfz in der Europäischen Union

Hier finden Sie eine Übersicht zur Besteuerung von Kfz in der Europäischen Union: Vergleich der Kfz-Steuersysteme in der Europäischen Union

Eckehart Rotter
Eckehart Rotter Leiter Abteilung Presse

Tel: +49 30 897842-120 Fax: +49 30 897842-603
Nach oben springen