Corporate Design Manual

Broschüren

VDA Publikationen zeichnen sich durch eine klare, aufgeräumte und sachliche Gestaltung aus. Sie werden im Hochformat produziert. Bei Broschüren stehen die Formate DIN A4 und DIN A5 zur Auswahl. Flyer und Folder können im Format DIN lang entwickelt werden.

Gestaltungsrichtlinien

Titelsystematik und Rückseiten

VDA-Broschüren werden sachlich und klar gestaltet. Der prominente Umgang mit Typografie und Weißraum transportiert die Fachinhalte aufgeräumt, modern und mit deutlichem Magazincharakter. Für die Titelseitengestaltung gibt es festgelegte Musterlayouts. Zur Auswahl steht das Standardlayout mit einem großen Bild auf weißem Grund. Als mögliche Alternative für Sondertitel mit mehr Magazinanmutung kann day Layout auch in invertierter Form mit einem weißen Kasten auf dem ganzseitigen Bildmotiv erstellt werden. Die Rückseiten sind stets weiß und enthalten nur die Kontaktdaten und das Logo des VDA. Beide Titelvarianten stehen für alle Formate als Musterseiten in den InDesign® Templates zur Verfügung.


 

 Standardtitel und Rückseite für Broschüren 

Alternative für Sondertitel und Rückseite

Standardtitel auf A4 und A5

Umgang mit Typografie

Die Texte werden linksbündig gesetzt. Überschriften, Bildunterschriften, Zitate, Paginierung und Kolumnentitel können Schwarz oder Weiß auf Bildern platziert werden. Für die Standardformate A4, A5 und DIN lang werden 5 mögliche Schriftgrößen definiert:

  • Seitenzahlen, Fußnoten, Marginalien 7 pt, Schwarz oder Weiß
  • Kolumnentitel 7 pt, VDA Grau 60 % oder Weiß
  • Fließtexte 9 pt, Schwarz
  • Subheadlines 14 pt, VDA Grau 60 % oder Weiß
  • Headlines bis A4 42 pt, Schwarz oder Weiß
  • Headlines bis A5 30 pt, Schwarz oder Weiß

Headlines stehen auf Innenseiten grundsätzlich oben. Ausnahmen bilden Kapiteltrenner. Hier kann die Headline zentriert zur Seitenhöhe oder am unteren Satzspiegelrand stehen (siehe Beispielseite). Fließtext wird möglichst beginnend am unteren Satzspiegelrand ausgerichtet. Der Textsatz erfolgt dabei dynamisch in flexiblen Breiten – auf A4 jedoch nicht über die gesamte Satzspiegelbreite. Die Miteinbeziehung von Weißraum ist ein charakakteristisches Gestaltungsmerkmal. Alle Schriftelemente sind in den Musterseiten der InDesign® Templates als Absatzformate definiert.

Umgang mit Bildern und Grafiken

Bilder stehen im Satzspiegel möglichst auf einer Breite von 6 Spalten. Auch ganzseitige, randlose Bilder oder kleinere Abbildungen mit Breiten von 2 oder 4 Spalten sind möglich. Mehrere Bilder nebeneinander sind durch einen Spaltenabstand von 4 mm zu trennen.

Grafiken stehen möglichst unten und können in flexiblen Breiten gesetzt werden. Zur Hervorhebung können sie auch auf mit den Flächenfarben unterlegten Seiten abgebildet werden. Dadurch wird eine aufmerksamkeitssteigernde Layoutvariation ermöglicht.

Infokästen und Marginalien

Infokästen können in den VDA Flächenfarben ausgefüllt werden. Regulär werden die Farben Hellgrau und Cyan verwendet. Marginalien werden immer in VDA Hellgrau hinterlegt. Für Infokästen, Marginalien und darin platzierte Texte stehen in den InDesign® Templates jeweils vordefinierte Objekt- und Absatzformate zur Verfügung.

 

Kolumnentitel und Seitenzahlen

Kolumnentitel und Seitenzahlen werden auf allen Standardformaten links- und rechtsbündig immer ganz oben in 7 pt Versalien gesetzt. Auf Doppelseiten genügt die Darstellung auf einer der beiden Seiten. Seitenzahlen stehen i.d.R. in Schwarz, Kolumnentitel in VDA Grau 60 %. Zur optimalen Darstellung auf Bildern oder farbigen Hintergründen können Seitenzahlen und Kolumentitel auch in Weiß gesetzt werden.

 

Inhaltsverzeichnisse

Für die Gestaltung von Inhaltsverzeichnissen stehen zwei mögliche Layoutvarianten zur Auswahl. Neben der klassischen einspaltigen Liste können Inhaltsübersichten auch als große Seitenzahlen mit zugehörigen Teasertexten gestaltet werden. In den InDesign® Templates stehen auch hierfür vordefinierte Absatzformate zur Verfügung.

Rückengestaltung

Sollte der Umfang der Broschüre eine Rückengestaltung erforderlich machen, so wird die gestürzte Beschriftung stets Schwarz auf Weiß vorgenommen. Sie steht oben rechtsbündig mit 10 mm Abstand zum Rand. Die VDA Initialmarke steht unten mit 10 mm Abstand zum Rand nach links.

Nach oben springen