Fachabteilungen

Forschungsvereinigung Automobiltechnik (FAT)

In der FAT haben sich alle deutschen Pkw- und Nfz-Hersteller sowie zahlreiche Zulieferer zusammengeschlossen, um dort unter dem Dach des VDA vorwettbewerblich und gemeinschaftlich zu forschen.

Nachhaltig und zielorientiert: Gemeinschaftsforschung für den Verkehr der Zukunft

In der FAT haben sich alle deutschen Pkw- und Nfz-Hersteller sowie zahlreiche Zulieferer zusammengeschlossen, um  dort unter dem Dach des VDA vorwettbewerblich und gemeinschaftlich zu forschen.

Mit ihren Projekten untermauern die FAT-Mitglieder den fortwährenden High-Tech-Anspruch der deutschen Automobilindustrie und deren Streben nach neuen, noch besseren Lösungen für eine umweltfreundliche, sichere und komfortable Mobilität von morgen.

Die Forschungsprojekte zielen auf das Gesamtfahrzeug. Gegenstand der Forschung sind auch technische Interaktionen des Fahrzeugs mit Straßenverkehr, Schiene und der Atmosphäre. Der VDA übernimmt durch die Aktivitäten der FAT Verantwortung für den Verkehr der Zukunft in seiner Gesamtheit.

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit der verschiedenen Unternehmen, Herstellern und Zulieferern, sowie das exzellente Netzwerk der FAT mit deutschen Hochschulen und automobilen Forschungseinrichtungen schafft eine effiziente Plattform für erfolgreiche Gemeinschaftsforschung.

Bedarfsorientiert und dynamisch: Forschung für die Produkte von morgen

Die Aufgabe der FAT ist die vorwettbewerbliche und gemeinschaftliche Forschung für Straßenfahrzeuge mit Herstellern, Zulieferern und der Wissenschaft. Ihr Ziel ist es, Grundlagen für neue Produkte zu schaffen.

Die Forschungsziele der FAT entwickeln sich dynamisch mit den sich ändernden Anforderungen der Märkte und Unternehmen. Sie konzentriert sich in ihrer Arbeit auf fünf Forschungsschwerpunkte:

  • Sicherheit
  • Technische Umweltforschung
  • Energieeffizienz und Elektrische Integration
  • Werkstoff-/Fertigungstechnologien und Berechnungsverfahren
  • Transportsystem Nutzfahrzeuge

In themenspezifischen Arbeitskreisen stellen Industrievertreter die Aufgabenstellung und Führung der Projekte sicher: Kurze Entscheidungswege garantieren, dass Forschungsprojekte entsprechend den Bedürfnissen der FAT-Mitgliedsunternehmen zeitnah umgesetzt werden.

Dr.  Friedrich Preißer
Dr. Friedrich Preißer Geschäftsführer Forschungsvereinigung Automobiltechnik

Tel: +49 30 897842-310 Fax: +49 30 897842-600
Nach oben springen