Organisation

Ausschüsse

In rund 50 Arbeitskreisen und Ausschüssen arbeitet der VDA mit externen Experten zusammen.

Die Finanzdienstleistungen der herstellerverbundenen Banken und Leasinggesellschaften sind an der Schnittstelle zwischen Automobilwirtschaft und Finanzwirtschaft angesiedelt. So haben Entscheidungen der Automobilwirtschaft häufig weit reichende Konsequenzen für den Finanzdienstleistungsbereich, umgekehrt können Entwicklungen auf dem Finanz- und Bankenmarkt unmittelbare Auswirkungen auf die Realwirtschaft haben. Mit dem Arbeitskreis Finanzdienstleistungen hat der VDA daher ein Gremium eingerichtet, dass sich gezielt den Belangen der herstellerverbundenen Finanzdienstleistung widmet.

Der Arbeitskreis Finanzdienstleistungen tauscht sich regelmäßig zu aktuellen Themen und Herausforderungen im Kontext der herstellerverbundenen Finanzdienstleistung aus. Er diskutiert Gesetzesvorhaben und Richtlinien auf nationaler sowie europäischer Ebene, bewertet relevante Regulierungsmaßnahmen und setzt zudem operative Projekte um, z.B. die regelmäßige Fachveranstaltung "Financial Services für Pkw" im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA).

Der Arbeitskreis Finanzdienstleistungen setzt sich zusammen aus Vertretern des VDA, des Kooperationspartners Arbeitskreis Autobanken (AKA) sowie Repräsentanten der herstellerverbundenen Finanzdienstleistungsinstitute in Deutschland.

Im vergangenen Jahr wurden u.a. folgende Themen behandelt und durch entsprechende Maßnahmen begleitet:

  • Revision des Baseler Rahmenwerkes für Verbriefungen
  • EU-Versicherungsvermittlungsrichtlinie (IMD II)
  • Firmen- und Dienstwagenbesteuerung
  • Diskussion um die Abschaffung der Zulassungsbescheinigung II
  • Eigenkapitalanforderungen im Rahmen von Basel III (CRR, CRD IV)
  • EU-Verbraucherkreditrichtlinie
Dr. Ralf Scheibach
Dr. Ralf Scheibach Leiter Abteilung Recht und Versicherungen

Tel: +49 30 897842-260  
Nach oben springen