CoC Packaging

Die Aufgabe des CoC Packaging ist es, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Automobilindustrie aktuelle logistische Problemstellungen in der Prozesskette "Materialfluss-Teilesystem (TUL)" mit Auswirkungen auf Ladungsträger und Behälter aufzugreifen und zu lösen.

Unter dieser Zielsetzung entwickeln Automobilhersteller und Zulieferer gemeinsam einheitliche Verfahrensweisen, die Partnerschaft und fairen Interessensausgleich bei der Realisierung von Konzepten für Ladungsträger und Behälter gewährleisten. Dazu gehören die Darstellung von Anforderungen aus den logistischen Abläufen und Verfahren, deren Erläuterung und vor allem auch die Definition von Vorgaben für die wirtschaftliche Gestaltung (Neugestaltung und Weiterentwicklung) der notwendigen Ladungsträger und Behälter sowie Regeln zu deren Handhabung.

Weitere Informationen zur Arbeit der Fachabteilung Logistik erhalten Sie hier.

VDA-Behälter

Sascha Gröbel Verband der Automobilindustrie

Tel: 030 897842 223  
Nach oben springen