Arbeitskreis Verpackungsstandardisierung

    Vorsitz: Thomas Weich, Robert Bosch GmbH

    Die Aufgabe des AK Verpackungsstandardisierung ist es, zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Automobilindustrie den unternehmensübergreifenden Austausch zur Weiterentwicklung von Verpackungsstandards sicherzustellen und aktuelle logistische Problemstellungen in der Prozesskette "Materialfluss-Teilesystem (TUL)" mit Auswirkungen auf Ladungsträger und Behälter aber vor allem auch auf Transportprozesse und -schnittstellen aufzugreifen und zu lösen.

    Unter dieser Zielsetzung entwickeln Automobilhersteller und Zulieferer gemeinsam einheitliche Verfahrensweisen, die Partnerschaft und fairen Interessensausgleich bei der Realisierung von Konzepten gewährleisten.

    Weitere Informationen zur Arbeit der Fachabteilung Produktion und Logistik erhalten Sie hier. 

     

    Empfehlungen

    VDA-Behälter

    KLT

    GLT

    Räderpaletten

    • Zugelassene Räderpaletten-Hersteller
    • Räderpaletten-Zeichnungen
    Sascha Gröbel
    Ansprechpartner

    Sascha Gröbel

    Referent Logistikprozesse & Supply Chain Management