VDA Position

    Kurzposition

    Daten spielen eine entscheidende Rolle bei der Förderung einer nachhaltigeren, kundenorientierteren und vernetzten Mobilität. Um neue, innovative Dienste sowie Angebote zu Dienstleistungen der OEMs anbieten zu können, fordern Dritte Zugriff auf im Fahrzeug verfügbare Daten, Funktionen und Ressourcen. Neben dem Data Act, der bereits industrieübergreifend die Verfügbarkeit von Daten erhöhen soll, werden innerhalb der Europäischen Kommission aktuell Maßnahmen diskutiert, die auf eine Konkretisierung des Data Acts hinsichtlich der Automobilwirtschaft und eine verstärkte Ermöglichung von Geschäftsmodellen Dritter zielen. Ein Entwurf für eine solche sektorale Regulierung soll seitens der Europäischen Kommission noch in 2023 vorgelegt werden. Da eine mögliche sektorale Regulierung (in-vehicle access to data, functions and ressources) noch nicht als Entwurf vorliegt, möchte der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) im Folgenden grundsätzliche Empfehlungen zum Fahrzeugzugriff auf Daten, Funktionen und Ressourcen geben.