Pressemeldungen

Transatlantische Partnerschaft und 8. IAA-India-Day

Berlin, 21. August 2013

Zwei große Länderveranstaltungen finden auf der 65. IAA Pkw statt: Das IAA-Symposium „Transatlantische Partnerschaft – Chancen und Risiken“ am 18. September 2013, das die Handelsbeziehungen zwischen der EU und den USA umfassend behandelt, sowie der „8. IAA-India-Day“ am 13. September 2013, bei dem die deutsch-indischen Beziehungen im Mittelpunkt stehen.

Das Symposium zur Transatlantischen Partnerschaft ist eine gemeinsame Veranstaltung des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), der Atlantik-Brücke sowie der amerikanischen Handelskammer in Deutschland (American Chamber of Commerce in Germany).

Eine Freihandelszone zwischen den USA und der EU bietet erhebliche Chancen. Nach wie vor gibt es zwischen beiden Wirtschaftsräumen nicht nur Zollschranken, sondern auch erhebliche Handelshemmnisse nicht-tarifärer Art. Warum etwa müssen Automobilhersteller für Europa und die USA unterschiedliche Außenspiegel, Blinker oder Stoßfänger entwickeln und produzieren? Die Vermeidung solch unterschiedlicher Produktanforderungen kann zu erheblichen Wohlfahrtsgewinnen auf beiden Seiten des Atlantiks führen. Wo aber stecken die zu erwartenden „Hemmschuhe“ und Risiken bei den anstehenden Verhandlungen? Wie lässt es sich sicherstellen, dass das politische Momentum für erfolgreiche Verhandlungen auch tatsächlich genutzt wird und nicht – wie teilweise in der Vergangenheit – in kleinteilige Diskussionen zwischen den Regulierungsinstitutionen auf beiden Seiten des Atlantiks endet?

Diese Themen stehen auf der Agenda des IAA-Symposiums, das von VDA-Präsident Matthias Wissmann eröffnet wird. Nach einem Grußwort von John Emerson, Botschafter der USA in Berlin, spricht Robert Kimmitt, Chairman des American Council on Germany, über die Perspektiven und Herausforderungen des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA.

Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion unter Leitung von Friedrich Merz als Vorsitzendem der Atlantik-Brücke. Teilnehmer sind Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments; Arndt G. Kirchhoff, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kirchhoff Automotive GmbH Co. KG sowie Bernhard Mattes, Präsident der American Chamber of Commerce in Germany und Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford Werke GmbH.

Das Symposium findet am 18. September 2013, 10.00 bis 12.30 Uhr, im Congress Center Messe Frankfurt (CMF), Raum Fantasie, statt. Anmeldungen unter www.iaa.de oder per E-Mail (event@atlantik-bruecke.org). Die Teilnahme sowie der anschließende Besuch der IAA sind kostenlos.

Bereits in der ersten IAA-Woche, am 13. September 2013, findet der „8. IAA-India-Day“ statt, der hochrangig besetzt ist mit dem indischen Industrieminister Shri Praful Patel, Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS); dem neuen Botschafter der Republik Indien in Deutschland; dem Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Indien, Michael Steiner, sowie den Präsidenten der indischen Automobilverbände ACMA (Zulieferer) und SIAM (Hersteller) und VDA-Präsident Matthias Wissmann.

Beim IAA-India-Day stehen die deutsch-indischen Beziehungen im Mittelpunkt, so auch die Arbeit der „Indo-German Working Group on Automotive“, über die die beiden Co-Vorsitzenden Ambuj Sharma (Indien) und Dr. Veit Steinle (Deutschland) berichten werden. Zudem informieren die indischen Gäste der Partnerverbände des VDA aus erster Hand über die aktuelle Lage auf dem indischen Automobilmarkt.

Danach spricht V.K. Viswanathan, Chairman Bosch Ltd. (India) und IGCC-Präsident, über die indische Automobilindustrie und die deutsch-indische Zusammenarbeit aus Sicht eines Zulieferers. Gerasimos Dorizas, Chief Representative der Volkswagen Group India, referiert ebenfalls über die deutsch-indischen Beziehungen und die dortige Automobilindustrie, allerdings aus Sicht eines Automobilherstellers. Die Veranstaltung wird moderiert von Bernhard Steinrücke, Geschäftsführer der Deutsch-Indischen Auslandshandelskammer in Mumbai.

Die Teilnahme am „IAA-India-Day“ am 13. September 2013, 10.15 bis 15.15 Uhr, ist kostenlos. Der IAA-India-Day findet im CMF, Raum Illusion, statt. Anmeldungen sind unter www.iaa.de/india möglich.

Nach oben springen