Automobilindustrie und Märkte

Historische Fahrzeuge

Unter dem Begriff History Marketing sind in den letzten Jahren vermehrt Aktivitäten bekannt geworden, deren Ziel es ist, die großen Potentiale, die die Historie bietet, für starke Marken zu nutzen.

Der Deutsche Oldtimer Index

Der Deutsche Oldtimer Index legte in 2017 moderat um 1,4 Prozent zu. Er erreichte einen Punktestand von 2.552 gegenüber 2.516 im Vorjahr. Die Steigerung lag damit unter der Inflationsrate (1,8 Prozent). Der Index setzt damit ein deutliches Signal, dass sich der starke Preisanstieg der vergangenen Jahre für automobile Klassiker beruhigt hat. Diese Entwicklung deutete sich bereits bei den Ergebnissen vieler großer Auktionen des vergangenen Jahres an.

Für die Ermittlung des Index werden 88 Fahrzeuge ausgewählt, die aufgrund ihrer Spezifikationen, ihres Herstellerlandes sowie ihrer Häufigkeit den deutschen Oldtimermarkt repräsentativ abbilden. Dazu werden die jeweiligen Zulassungszahlen berücksichtigt. Die Basis des Index bilden Daten des Bochumer Bewertungsspezialisten classic-analytics.

Langfristig zeigt der Deutsche Oldtimer Index eine positive Tendenz nach oben. Allerdings lassen sich im Oldtimermarkt verstärkt zwei voneinander unabhängige Segmente beobachten. Einerseits wurden in den vergangenen Jahren auf öffentlichen Auktionen für selten gebaute Fahrzeuge, Einzelstücke oder Rennwagen – nicht selten mit berühmten Vorbesitzern – Rekordpreise erzielt.

Dieser Bereich ist für den gesamten Oldtimermarkt jedoch wenig repräsentativ. Die echten Oldtimerenthusiasten begeistern sich für ihre Fahrzeuge unabhängig vom Seltenheitswert oder Wertsteigerungspotenzial. Sie geben im Durchschnitt für ein historisches Fahrzeug deutlich weniger als 20.000 Euro aus, sodass der Wertzuwachs dieser Fahrzeuge in der Regel nicht die anfallenden Wartungs- und Unterhaltskosten kompensiert. Solche Fahrzeuge bilden den Kern des Deutschen Oldtimer Index: Hier werden keine Einzelstücke aufgenommen, sondern nur Fahrzeuge, von denen eine gewisse Stückzahl gebaut wurde und die deswegen auch heute noch einem regelmäßigen Handel unterliegen.

Stefan Röhrig
Stefan Röhrig Leiter Fachbereich Historische Fahrzeuge

Tel: +49 30 897842-380 Fax: +49 30 897842-600
Nach oben springen