Normen und Standards

    Klare Regeln für klare Sicht

    Die Themen Ergonomie, Sicht und Licht werden im DIN-Normenausschuss Automobiltechnik zusammengefasst.

    Die Themen Ergonomie, Sicht und Licht werden im DIN-Normenausschuss Automobiltechnik zusammengefasst.

    Normung auf internationaler Ebene

    Der DIN-Normenausschuss Automobiltechnik fasst internationale Aktivitäten zu den Themengebieten „Lighting and Visbility“ sowie „Ergonomics“ national in einem Normungsausschuss für „Ergonomie, Sicht und Licht“ zusammen:

    Licht am Fahrzeug

    Das Themengebiet „Licht am Fahrzeug“ wird traditionell in Regulierungsgremien behandelt. Das Thema Normung macht dabei circa fünf Prozent der Gesamtaktivitäten aus. Das entsprechende internationale Gremium ist die International Automotive Lighting and Light Signalling Expert Group (Groupe de Travail „Bruxelles 1952“, GTB). Dieses Gremium wurde gegründet, um lichttechnische Themen auf Gesetzesebene zu behandeln. Die GTB reicht lichttechnische Gesetzesvorschläge in der UN-ECE GRE (Working Party on Lighting and Light-Signalling) ein, und sie werden dort in ECE-Regelungen umgesetzt.

    Aktuell bearbeitet der Arbeitskreis die folgenden Aufgaben:

    • Vereinfachung der Lighting and Light Signalling Regulation, Stufe zwei:
    • Erarbeitung von Vorschlägen zu technologieneutralen und Performanz-orientierten Anforderungen an Signalleuchten und Scheinwerfer;
    • Überarbeitung und Vereinfachung der UNECE-Regelung 48 hinsichtlich des Anbaus der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen.
    • Projektion von Symbolen auf die Fahrbahn durch Scheinwerfer und Leuchten zur Fahrerassistenz sowie zur Informationsvermittlung an andere Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel einer Erhöhung der Verkehrssicherheit;
    • Einführung neuer lichttechnischer Funktionen:
      • zur Kenntlichmachung von autonom fahrenden Fahrzeugen sowie zu deren Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern;
      • zur Kenntlichmachung von emissionsfreien Fahrzeugen.
    • Erarbeitung einer fahrzeugbasierten Labor-Messmethode für Scheinwerferlichtverteilungen;
    • Scheinwerferbewertungssysteme;
    • Übergang zur LED-Technologie in der Fahrzeugbeleuchtung – Auswirkungen auf Ersatzmarkt und regulatorischen Bedarf.

    Symbole im Fahrzeug

    Zentrale Norm dieser Arbeitsgruppe ist die ISO 2575 (Road vehicles – Symbols for controls, indicators and tell-tales), die alle wesentlichen Symbole und Labels enthält, die im Bereich Kraftfahrzeug relevant sind – wie etwa für den Scheinwerfer. 

    Die neunte Edition der Norm steht kurz vor ihrer Veröffentlichung. Sie wird in regelmäßigen Abständen um neue Symbole ergänzt.

    Mensch-Maschine-Schnittstelle

    Dieser Arbeitskreis für Ergonomie beschäftigt sich mit Anforderungen und Messmethoden zum ermüdungsfreien Fahren. Dabei wurden über die vergangenen Jahrzehnte hinweg Normen zu den folgenden Themengebieten entwickelt und veröffentlicht:

    • Integration von sicherheits- und zeitkritischen Warnsignalen
    • Kalibrieraufgaben für Methoden, die Fahrerinnen und Fahrer während der Verwendung von fahrzeuginternen Systemen verlangen
    • Ergonomische Aspekte von Warneinrichtungen, Anzeigen und akustischen Signalen
    • Festlegung von visuellen Darstellungen
    • Priorisierung von Meldungen
    • Fahrerablenkung

    Im vergangenen Jahr wurde eine neue technische Spezifikation zum Thema Fahrerüberwachung während aktiver automatischer Fahrfunktionen und Übernahme der Fahraufgabe am Ende der automatischen Fahrfunktion ins Leben gerufen:

    ISO/WD/TS 5283, Road vehicles – Ergonomic aspects of driver monitoring and system interventions in the context of automated driving

    Neben diesem Projekt wird gegenwärtig an den folgenden beiden technischen Reports, ebenfalls zum automatisierten Fahren, gearbeitet:

    • ISO/AWI/TR 23270, Road Vehicles – Methods for evaluating other road user behavior in the presence of automated vehicle external communication
    • ISO/AWI/TR 23735, Road vehicles – Ergonomic design guidance for external visual communication from automated vehicles to other road users

    Das Thema Verglasung wird vom DIN-Normenausschuss „Prüfung von Sicherheitsscheiben für Fahrzeugverglasung“ betreut.

    Eric Wern
    Ansprechpartner

    Eric Wern

    Normung und Regelwerke

    Lesen Sie mehr zum Thema