null

    Normen und Standards

    Normungen im Bereich intelligente Verkehrssysteme

    Für ein funktionierendes intelligentes Straßennetz müssen Schnittstellen verschiedener Interessengruppen harmonisiert werden. Das macht Normung so wichtig: Nur so können die jeweiligen Endgeräte effektiv miteinander kommunizieren.

    Für ein funktionierendes intelligentes Straßennetz müssen Schnittstellen verschiedener Interessengruppen harmonisiert werden. Das macht Normung so wichtig: Nur so können die jeweiligen Endgeräte effektiv miteinander kommunizieren.

    Wesentliches Element für IVS-Festlegungen

    Intelligente Verkehrssysteme (IVS) wurden konzipiert, um die Straßenverkehrssicherheit erheblich zu verbessern, den Transport effizient zu gestalten, den Komfort zu verbessern und um signifikant Umwelt und Ressourcen zu schonen. Für eine intelligente Verkehrsflusssteuerung werden moderne Kommunikationstechnologien verwendet, die Fahrzeuge, Infrastruktur und den Menschen verbinden. Um die vielfältigen Schnittstellen zwischen den unterschiedlichen Interessengruppen interoperabel zu gestalten, ist die Normung ein wesentliches Element für die notwendigen IVS-Festlegungen. Dabei sind die Herausforderungen durch die heute schon gegebene Vielfalt von relevanten Technologien im internationalen Wettbewerb groß. Diverse Normierungsorganisationen decken unterschiedliche Aspekte in der IVS-Normung ab.

    null

    Der Arbeitsausschuss „Intelligente Verkehrssysteme“ versucht dabei, die Komplexität der Normung im Bereich IVS abzudecken. Aufgrund der internationalen Vielfalt konzentriert sich das Gremium aber auf die folgenden Schwerpunkte:

    • Spiegelgremium zu dem entsprechenden europäischen und internationalen Komitee für Intelligent Transport Systems (ITS)
    • Informationsaustausch zu IVS-relevanten Aktivitäten in der Politik (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bundesnetzagentur, Europäische Kommission)
    • Informationen zu aktuellen IVS-Projekten
    • Statusinformationen aus ETSI-ITS sowie Abstimmungen von ETSI-EN-Normen
    • Berichte zu Themen der Mauterfassung, Mobilitätsdatenmarktplatz (MDM), Fahrgeldmanagement, dynamische Daten in IVS, eCall und kooperative IVS (siehe nationale und internationale Gremien)

    Da die Liste aller aktiven Projekte in CEN und ISO sehr umfangreich ist, werden im Folgenden nur Projekte gelistet, die gegenwärtig von nationalem Interesse sind.

    Cooperative Intelligent Transport Systems

    Auf internationaler Ebene wird in diesem Gemeinschaftsgremium unter deutscher Leitung an den folgenden Projekten gearbeitet:

    • EN ISO 21177 (Rev.), Intelligent transport systems – ITS station security services for secure session establishment and authentication between trusted device
    • CEN ISO/TS 21184, Cooperative intelligent transport systems (C-ITS) – Management of messages containing information of sensor and control networks specified in data dictionaries

    eCall

    2020 wurden Revisionen für die Projekte EN 16062 (High level application req.), EN 16072 (Pan European eCall operating req.), EN 16454 (End-to-end conformance tests), CEN/TS 17184 (IMS switched networks) und CEN/TS 17240 (End-to-end conformance tests for IMS based networks) beantragt. Dazu wird an den folgenden Projekten gearbeitet:

    • CEN/TS 17642, Intelligente Verkehrssysteme – eSicherheit – eCall-Schnittstelle zwischen PSAPS und Gefahrgut- oder Transportdatenbanken
    • WI 00278570, Intelligente Verkehrssysteme – eSicherheit – Anleitung für Notrufzentralen zu betrieblichen Problemen mit eCall

    Dynamische Daten in intelligenten Verkehrssystemen

    Diese Arbeitsgruppe vereint Aktivitäten unterschiedlicher europäischer und internationaler Gremien zu:

    • Dynamische Verkehrsdaten (DATEX II)
    • Intermodale Dienste
    • Verkehrsmanagement
    • Parkmanagement

    Auf europäischer Ebene wurden die Projekte unter dem europäischen Mandat M/546 zu Urban ITS entwickelt, die bereits veröffentlicht sind.

    Auf internationaler Ebene wurden einige dieser europäischen Projekte unter dem Vienna Agreement (CEN/ISO) übernommen. Weitere Projekte im PWI-Status im Bereich automatisiertes Fahren wurden in das Arbeitsprogramm der ISO aufgenommen.

    Zu DATEX II wird gegenwärtig an den folgenden Projekten gearbeitet:

    • CEN/TS 16157-6 (Revision), Intelligente Verkehrssysteme – Datex II Datenaustauschspezifikationen für Verkehrsmanagement und Verkehrsinformationen – Teil 6: Publikation von Parkinformationen
    • CEN/TS 16157-10, Intelligente Verkehrssysteme – DATEX II Datenaustauschspezifikation für Verkehrsmanagement und Verkehrsinformationen Teil 10: Energieinfrastruktur Publikation
    • CEN/TS 16157-11, Intelligente Verkehrssysteme – DATEX II Datenaustauschspezifikation für Verkehrsmanagement und Verkehrsinformationen – Teil 11: Publikationen zur Verwaltung von elektronischen Verkehrsvorschriften (METR)
    • CEN/TS 16157-12, Intelligente Verkehrssysteme - DATEX II Datenaustauschspezifikation für Verkehrsmanagement und Verkehrsinformationen – Teil 12: Publikationen im Zusammenhang mit Einrichtungen
    Eric Wern
    Ansprechpartner

    Eric Wern

    Normung und Regelwerke

    Lesen Sie mehr zum Thema