null

    Herstellung und Technologien

    Erdgasautos

    Neben Elektromobilität und fossilen Kraftstoffen gibt es eine Reihe von anderen Möglichkeiten, ein Auto anzutreiben. Erdgas ist eine davon – richtig angewandt, sogar eine sehr saubere.

    Neben Elektromobilität und fossilen Kraftstoffen gibt es eine Reihe von anderen Möglichkeiten, ein Auto anzutreiben. Erdgas ist eine davon – richtig angewandt, sogar eine sehr saubere.

    Lösung für den Güterverkehr

    Die deutsche Automobilindustrie arbeitet intensiv daran, den Einsatz fossiler Kraftstoffe zu reduzieren, zu ergänzen und letztlich ganz zu ersetzen. Dabei geht es vor allem darum, verschiedene zukunftsträchtige Technologien für alternative Antriebe für unterschiedliche Fahrzeugkonzepte (Pkw und Lkw) voranzutreiben.

    Erdgas hat gegenüber anderen fossilen Kraftstoffen gewisse Vorteile. Es weist gegenüber Benzin einen CO₂-Vorteil von über 20 Prozent auf. Auch gegenüber Dieselmotoren können CO₂-Minderungen von bis zu zehn Prozent erreicht werden. Allerdings haben Erdgasfahrzeuge nur einen geringen Anteil am Fahrzeugbestand.

    Aktuell stellt bei schweren Nutzfahrzeugen flüssiges Erdgas (LNG) eine wichtige Alternative zum Dieselkraftstoff dar. Bei flüssigem Erdgas ist vor allem die notwendige Energiedichte gegeben, was hohe Reichweiten im Straßengüterverkehr ermöglicht. Initiativen zum Ausbau der Gasinfrastruktur sind zu begrüßen, da insbesondere der Einsatz von Biomethan als Ersatz für Erdgas in einigen europäischen Märkten ein probates Mittel für die Transformation zum CO₂-neutralen Güterverkehr darstellt.

    Lesen Sie mehr zum Thema