Sauber. Sicher. Digital

    Warum die deutsche Autoindustrie die innovativste der Welt bleibt.

    Warum die deutsche Autoindustrie die innovativste der Welt bleibt.

    Der iGurt von BPW

    Spediteure müssen jährlich Transportschäden von rund 1,2 Milliarden Euro über ihre Versicherungen regulieren. Mangelhaft gesicherte Fracht kann nicht nur ihre Ladung durch Stöße oder Herunterfallen beschädigen, sondern durch verlorene Teile auf der Fahrbahn und durch Schlingern und Kippen eines Lastzugs katastrophale Unfälle verursachen. Viele Lkw-Fahrer verzurren ihre Fracht nach Gefühl und Augenmaß. Sitzt der Gurt jedoch zu fest, kann er die Fracht beschädigen. Sitzt er zu locker, kann sie ins Rutschen geraten und sich aus der Sicherung lösen. Die iGurt-App auf dem Smartphone signalisiert sofort, wenn die Vorspannkraft eines Gurtes nachlässt. So kann bei geringem Spannungsverlust sofort reagiert und Schaden verhindert werden. Zukünftig lässt sich der iGurt auch mit Telematiksystemen vernetzen, sodass die Ladungssicherung auch aus der Ferne verfolgt und dokumentiert werden kann.

    null
    Quelle: BPW Bergische Achsen KG

    Der iGurt ist ein handlicher, intelligenter Sensor, der die Spannung der Zurrgurte beim Fahren überwacht und so vor Ladungsschäden und Unfällen schützt.

     

    Erfunden vom Forschungsteam der BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft.

     

    Mehr dazu