null

    Fachabteilungen

    Produktion, Logistik und Aftermarket

    Die VDA-Abteilung Produktion, Logistik und Aftermarket bündelt und vertritt die Interessen der Automobilbranche in Fragen des Produktionsumfelds und der Lieferkette.

    Die VDA-Abteilung Produktion, Logistik und Aftermarket bündelt und vertritt die Interessen der Automobilbranche in Fragen des Produktionsumfelds und der Lieferkette.

    Was die Fachabteilung beschäftigt

    Die VDA-Abteilung Produktion, Logistik und Aftermarket bündelt und vertritt die Interessen der Automobilbranche in Fragen des Produktionsumfelds und der Lieferkette.

    Eines der Hauptziele besteht in der Standardisierung von Prozessen im vorwettbewerblichen Bereich. Dabei vertritt die Abteilung gleichermaßen Hersteller und Zulieferer auf nationaler wie internationaler Ebene. Jede der drei Fachrichtungen ist durch einen Ausschuss bestehend aus Industrievertretern des Topmanagements im VDA repräsentiert. Die Ausschüsse bestimmen die strategischen Leitlinien der Gremienarbeit und stellen Ressourcen für die Arbeitskreise und Projekte bereit. Die Abteilung Produktion, Logistik & Aftermarket betreut die Gremien und stellt die interdisziplinäre, nationale und internationale Vernetzung sicher. 

    Das Fachgebiet Produktion beschäftigt sich mit dem Austausch zu produktionsrelevanten politischen Themen sowie mit der vorwettbewerblichen Standardisierung produktionsrelevanter Prozesse. Die Schwerpunktthemen bilden hierbei die Technologien und Effekte der Digitalisierung auf die Produktion, Aus- und Weiterbildung von Personal in der Produktion in Anpassung an die technologische Transformation, die Sicherung und Weiterentwicklung produktionsrelevanter Standortfaktoren, sowie die Standardisierung von Prozessen an der Schnittstelle von Mensch und Maschine. Gesteuert werden die Aktivitäten durch den VDA Ausschuss Produktion. 

    Das Fachgebiet Logistik beschäftigt sich mit der vorwettbewerblichen Standardisierung von Prozessen entlang der gesamte Lieferkette. Ziel ist die Erhöhung von Sicherheit, Transparenz, Effizienz und Nachhaltigkeit in allen Bereichen von Inbound über Inhouse zu Outbound. Die Aktivitäten erstrecken sich sowohl über die physischen Logistikprozesse sowie über die digitale Abbildung der Supply Chain und dem elektronischen Datenaustausch. Gesteuert werden die Aktivitäten durch den VDA Logistikausschuss sowie mehreren Arbeitskreisen. 

    Das Fachgebiet Aftermarket im VDA vertritt die Interessen des Automotive Aftermarktes und betreut VDA-Mitglieder in diesem Bereich, der das komplette Service- und Ersatzteilgeschäft sowie Fahrzeugdiagnose und technische Informationen innerhalb der Automobilindustrie umfasst. Sowohl für die Fahrzeughersteller als auch für die Zulieferfirmen gewinnt dieser Sektor immer mehr an Bedeutung. Gleichzeitig sehen sich Hersteller und Zulieferer wachsenden Herausforderungen gegenüber. Dazu gehören die zunehmende technische Komplexität mit Auswirkungen auf Teile und Diagnose, steigende logistische Anforderungen aufgrund der hohen Teilevielfalt, sich verändernde Marktstrukturen und die Auswirkungen gesetzlicher Rahmenbedingungen. Gesteuert werden die Aktivitäten durch den VDA Ausschuss Aftermarket sowie mehreren Arbeitskreisen. 

    Aftermarket

    Karin Ghirodi

    Leiterin des Fachgebiets

    EDI / Digitalisierung der Lieferkette

    Jörg Walther

    Referent